Kölner Haie unterliegen München – zahlreiche Tore am FreitagDie DEL am Freitag

Kölns Maximilian Glötzl und Münchens Justin Schütz im Duell. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Kölns Maximilian Glötzl und Münchens Justin Schütz im Duell. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst als die Gastgeber mit 3:0 in Führung lagen, gelang den Domstädtern der Ehrentreffer. Neun Minuten vor dem Ende gerieten Kölns Sebastian Uvira und Münchens Andrew O’Brien aneinander, was beiden eine Fünfminutenstrafe einbrachte.

Die Straubing Tigers verbuchten einen deutlichen 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)-Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg. Vor 2818 bogen die Niederbayern schon nach 55 Sekunden auf die Siegerstraße ein und verbuchten schließlich einen verdienten Erfolg.

Einen Schlagabtausch lieferten sich die Iserlohn Roosters und die Nürnberg Ice Tigers, bei dem sich die Sauerländer mit 4:5 (0:1, 2:1, 2:2, 0:1) geschlagen geben mussten. Die Franken führten schon mit 2:0, ehe Iserlohn die Partie drehte und mit 3:2 und 4:3 vorne lag. Die Gäste glichen in der 58. Minute aus und sicherten sich in der Overtime den Sieg.

Rund ging es auch in Schwenningen: Die gastgebenden Wild Wings führten gegen Aufsteiger Bietigheim Steelers bereits mit 3:2, verloren aber noch mit 3:5 (1:2, 2:1, 0:2). Dreifacher Torschütze für die Gäste war Riley Sheen. 2607 Zuschauer sahen das Spiel.

Die Spiele am Freitag:

Kölner Haie – EHC Red Bull München 1:3 (0:1, 1:2, 0:0)

Tore: Köln: Dumont; München: Boyle, Redmond, Parkes.

Straubing Tigers – Grizzlys Wolfsburg 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)

Tore: Straubing: Scheid, Mulock, Schönberger, St. Denis, Balisy – Wolfsburg: Furchner.

Iserlohn Roosters – Nürnberg Ice Tigers 4:5 (0:1, 2:1, 2:2, 0:1) n.V.

Tore: Iserlohn: Cornel, Schilkey, Alanov, Labrie – Nürnberg: Friedrich, Bender, Sheehy, Brown, Fleischer.

Schwenninger Wild Wings – Bietigheim Steelers 3:5 (1:2, 2:1, 0:2)

Tore: Schwenningen: Karachun, Tylor Spink, George – Bietigheim: Sheen (3), Busch, Jasper.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...

Französischer Nationalspieler neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet Charles Bertrand

​Die Offensive des ERC Ingolstadt für die neue Saison in der DEL nimmt weiter Form an. Die Panther verpflichten den französischen Nationalspieler Charles Bertrand. D...

Stürmer geht in seine dritte Saison beim Hauptstadtclub
Giovanni Fiore bleibt bei den Eisbären Berlin

Stürmer Giovanni Fiore wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 das Trikot der Eisbären Berlin tragen. Der ...