Kölner Haie erwägen Umzug nach Hürth

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute



Verliert die Deutsche Eishockey Liga (DEL) den Standort Köln? Die Kölner Haie bestätigten am Montag Abend, dass sie in dieser Woche Gespräche mit den Betreibern einer neuen Halle in Hürth führen werden, die Anfang 2008 fertig gestellt werden soll. Genau in jenem Jahr wird der Nutzungsvertrag der Haie mit der Kölnarena auslaufen. 1998 zogen die Haie als erster deutscher Eishockey Klub in eine große Mehrzweckarena nach nordamerikanischem Vorbild und setzten Maßstäbe: Sie stellen seit dem Umzug jedes Jahr mit über 12.000 Besuchern pro Spiel den zweithöchsten Zuschauerschnitt bei Eishockeyspielen in Europa (nach dem SC Bern/Schweiz),  die Bestmarke liegt seit der Finalserie 2002 gegen Mannheim bei knapp über 18.700 Besuchern, ein einsamer Europarekord. Doch für diese Rekorde zahlen die Haie einen hohen Preis, denn der über zehn Jahre laufende Nutzungsvertrag mit der Kölnarena bietet dem KEC denkbar ungünstige Bedingungen. Die Abgaben sind pro Heimspiel derart hoch, dass man mindestens 10.000 Besucher pro Spiel braucht, um die Gewinnzone zu erreichen. Zusätzliche Einnahmen aus Catering und Merchandising gehen hauptsächlich zugunsten der Arena.

In Hürth wäre dies anders, hier wären die Haie zusammen mit den Basketballern von „RheinEnergie Köln“ Hausherren und hätten deutlich höhere Einnahmen, auch wenn die Halle nur ein Fassungsvermögen von 10.000 Besuchern haben soll. Da die Halle direkt am westlichen Stadtrand Kölns entsteht, würde der Umzug für die Zuschauer keine zusätzliche Belastung darstellen, der Standort befindet sich nur wenige Kilometer vom RheinEnergie Stadion entfernt, wo der Zweitligist 1.FC Köln seine Heimspiele austrägt.  Zudem würde man ständig vor ausverkauftem Haus spielen, statt in einer oft halbleeren Kölnarena.

Für die Kölnarena wäre der Verlust der Haie als Hauptmieter ein herber Schlag, der Eishockey Klub hingegen besitzt nun ein gutes Druckmittel, wenn es in die Verhandlungen um einen neuen Nutzungsvertrag geht. Doch die Halle in Hürth scheint mehr als ein Mittel zum Zweck zu sein, Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin trifft sich noch in dieser Woche mit Walter Pütz, dem Betreiber der Halle.

Der Wegzug aus Köln würde nicht der Zustimmung der DEL bedürfen, da der neue Standort nur wenige Kilometer von der Kölner Stadtgrenze entfernt liegt.    

Alexander Brandt


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...

28-jähriger Verteidiger mit NHL-Erfahrung
Eisbären Berlin nehmen Mitch Reinke unter Vertrag

Der DEL-Meister hat die neunte Ausländerlizenz mit dem Abwehrspieler, der zuletzt für die Coachella Valley Firebirds in der American Hockey League (AHL) spielte, bes...