Köln schlägt Düsseldorf nach dramatischem Spiel 5:4 nach Verlängerung

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit einem kaum noch für möglich gehaltenen 5:4 (1:0/1:3/2:1/1:0) Sieg

nach Verlängerung über die DEG Metro Stars haben die Kölner Haie in der

Halbfinalserie der Deutschen Eishockey Liga ausgeglichen und ein

entscheidendes fünftes Spiel an der Düsseldorfer Brehmstrasse

erzwungen. Den Siegtreffer erzielte Bill Lindsay in der 71. Minute, er

selbst hatte erst 56 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum

Ausgleich getroffen.  

Vor dem Spiel wurde das Strafmaß gegen Tino Boos bekannt, für seinen

Kopfstoss am vergangenen Dienstag gegen Chris Ferraro wurde der Kölner

Stürmer mit einer Sperre von vier Spielen belegt und einer Geldstrafe

von 1.200 Euro. "Dann ist er im dritten Finale wieder dabei", flachsten

die Kölner. Mit vorsichtigem Optimismus ging man in die

überlebenswichtige Partie und Vorsicht war auch das oberste Gebot auf

dem Eis. Von der Rasse und Emotion des dritten Spiels in Düsseldorf war

Spiel Nummer Vier im ersten Drittel weit entfernt, niemand wollte den

ersten Fehler machen, beide Teams spielten unsicher, leisteten sich

unnötige Abspielfehler. Köln hatte die erste Torchance durch Niki Mondt

in der 5. Minute, auf der anderen Seite hätte Düsseldorf bei einem

Unterzahl-Break von Craig Johnson in Führung gehen können (8.). Als

zwei Düsseldorfer in der 14. Minute die Strafbank drückten, gelang Alex

Hicks der psychologisch wichtige Führungstreffer.

 



Hicks sorgte dann allerdings mit einer Schwalbe nach der ersten

Drittelsirene dafür, dass sein Team den zweiten Abschnitt in Unterzahl

beginnen musste. Die Kölner überstanden die Strafe, mussten jedoch kurz

danach den Ausgleich durch Thomas Jörg hinnehmen. Die Spieler von Hans

Zach setzten nach, gingen durch Stéphane Julien in der 27. Minute

erneut in Führung, doch dann setzte wieder der unerklärbare Mangel an

Disziplin ein, mit dem sich die Haie bereits in den vergangenen beiden

Spielen um den Lohn ihrer Arbeit gebracht hatten. In der 31. Minute saß

Eduard Lewandowski auf der Strafbank und Alex Hicks rammte Düsseldorfs

Verteidiger Alexander Sulzer von hinten in die Bande. Schiedsrichter

Rick Looker schickte Hicks zum Duschen. Düsseldorf machte den Ausgleich

durch Klaus Kathan, Köln stellte durch ein Foul von Andreas Renz die

doppelte Unterzahl wieder her und die Gäste bedankten sich mit dem

Führungstreffer durch Andy Schneider.  



Für den oft beschworenen Charakter der Haie sprach allerdings, dass sie

sich im Schlussdrittel gegen die Niederlage und das damit verbundene

Ende der Saison stemmten und noch zum Ausgleich durch Eduard

Lewandowski kamen. Als die Kölner in Überzahl nachlegen wollten, ging

der Schuss allerdings nach hinten los: Bei einem Düsseldorfer Break zog

Brad Schlegel die Notbremse, den fälligen Penalty Shot verwandelte

Craig Johnson zum 3:4. Kaum jemand hätte nun noch auf die Haie

gewettet, zumal sie erneut in Unterzahl gerieten, doch Köln überstand

diese Phase und kam 56 Sekunden vor Schluss tatsächlich noch zum

Ausgleich durch Bill Lindsay. Die Verlängerung, der "plötzliche Tod"

musste nun die Entscheidung bringen. Ein fünftes Spiel in Düsseldorf,

oder die Qualifikation der Gäste für das Finale gegen Berlin?

Die Dramatik war nicht mehr zu überbieten, beide Teams überstanden in

der Verlängerung je zwei Unterzahlspiele, dann wurde Lewandowski bei

einem Konter gefoult, Penalty Shot für Köln! Jan Alinc hatte in der 70.

Minute das Schicksal seines neuen Klubs auf dem Schläger, spielte

Torhüter Andrej Trefilov aus – und verzog.

 

Eine Minute später verlor Mike Pellegrims plötzlich ohne Not den Puck

vor dem eigenen Tor, erneut war Bill Lindsay zur Stelle und schob den

Puck zwischen Trefilovs Schonern hindurch ins Tor.

 



Tore: 1:0 Hicks (14.), 1:1 Jörg (23.), 2:1 Julien (27.), 2:2 Kathan

(32.), 2:3 Schneider (33.), 3:3 Lewandowski (46.), 3:4 Johnson (51).,

4:4 Lindsay (60.), 5:4 Lindsay (71.)


Strafminuten: Köln 25 + Spieldauer Hicks, Düsseldorf 20


Zuschauer: 18.698

 

Alexander Brandt

Foto: Jürgen Peters


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg