Köln: Ivan Ciernik und Lasse Kopitz erhalten langfristige Verträge

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie haben sich mit zwei namhaften Neuzugängen

verstärkt. Nationalverteidiger Lasse Kopitz und DEL-Topstürmer Ivan Ciernik

einigten sich mit dem KEC auf eine langfristige Zusammenarbeit.

Lasse Kopitz wechselt von Nürnberg nach Köln. Sein ursprünglich geplantes

Engagement in Wolfsburg wurde, wie bei Ciernik, durch den Lizenzentzug der

Grizzly Adams hinfällig. Der 25jährige deutsche Nationalspieler (1,90 m bei 90

kg) brachte es in seiner letzten Spielzeit bei den Ice Tigers auf 30

Scorerpunkte und war damit der erfolgreichste deutsche Verteidiger in der Liga.

Sieben seiner elf Treffer erzielte der gebürtige Berliner in Überzahl. Vor

seiner Zeit in Nürnberg sammelte Kopitz in Krefeld, Oberhausen und Iserlohn

Erfahrung in der DEL.

Ebenso wie Kopitz war auch Ivan Ciernik von mehreren DEL-Vereinen umworben. Der

slowakische Außenstürmer sorgte in der letzten Saison im Dienste des EHC

Wolfsburg mit insgesamt 54 Scorerpunkten für großes Aufsehen. 26 Tore alleine

in der Vorrunde bedeuteten für Ciernik Platz 3 in der DEL-Torjägerliste.

Ciernik wurde 1996 von den Ottawa Senators gedraftet und absolvierte bis 2004

insgesamt 91 NHL-Spiele, in denen es der heute 27jährige für Ottawa und die

Washington Capitals auf 27 Scorerpunkte brachte. Seine Scorerqualitäten stellte

er zudem in 354 AHL- bzw. IHL-Spielen durch 208 Punkte unter Beweis.

Kopitz erhält bei den Haien einen Vertrag bis 2007, Ciernik bis 2008.

Haie-Manager Rodion Pauels: „Beide Spieler sind echte Verstärkungen für

unsere Mannschaft. Mit Kopitz steht nun der sechste aktuelle A-Nationalspieler für

den Olympia-Kader in unserem Team. Er ist ein offensiv ausgerichteter

Verteidiger mit Stärken im Powerplay. Ciernik ist ein absoluter Wunschsspieler

von uns. Er stand auf der Liste ganz oben und wird unsere spielerische Qualität

sicher verbessern.“ (Foto: City-Press)