"Köln ist eine Weiterentwicklung"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Danny, seit rund sieben Wochen bist du Kölner, wie fällt dein Fazit – sportlich wie persönlich - aus?
Wir haben die Zeit ziemlich erfolgreich genutzt, einige wichtige Punkte eingefahren. Leider haben unsere Konkurrenten das auch, von daher ist das Feld noch eng zusammen und wir sind in der Tabelle nach wie vor im Keller. Persönlich fühle ich mich hier wahnsinnig wohl. Es war trotz anderer Angebote
die richtige Entscheidung, meinen Vertrag drei Jahre zu verlängern. Alles
hier ist sehr professionell, die Jungs in der Kabine sind super. Ganz klar: Für mich ist Köln eine Weiterentwicklung.

Wie lauten die Ziele mit dem KEC in dieser Saison?
Ich sage immer, wir müssen schrittweise denken, dürfen nicht zuviel wollen. Erstmal sollten wir die 1. Play-off-Runde ins Visier nehmen.

Gegen Mannheim und Iserlohn geht es nun ausgerechnet gegen zwei Ex-Clubs. Da ist man besonders motiviert, oder?
Natürlich sind beide Partien besonders für mich, Mannheim sogar noch mehr, weil ich dort länger gespielt habe. Mit den Jungs aus Iserlohn komme ich auch noch super klar. Eigentlich müsste ich mich bei den Roosters ja sogar bedanken, dass es so gekommen ist, sonst wäre ich vielleicht jetzt nicht in Köln.

(Quelle: DEL)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!