Knappe Niederlage für Huskies in Berlin

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Kassel Huskies reisten nach dem Pokal-Match am vergangenen Dienstag bereits zum zweiten Mal in dieser Woche in die Hauptstadt, um gegen die Eisbären Berlin die Kräfte zu messen. Vor ausverkauftem Haus im Wellblechpalast konnten die Kasseler den zweiten Sieg allerdings nicht verbuchen, sondern unterlagen knapp dem DEL-Spitzenreiter, der alle seine Treffer in Überzahl erzielte. Dabei spielte Schiedsrichter Rademaker allerdings eine mehr als unrühmliche Rolle.

Ohne die Stammverteidiger Naumenko (verletzt) und Crowley (gesperrt) wollten die Huskies sowohl an den Pokalsieg als auch an ihre letzten erfolgreichen Auswärtsauftritte anknüpfen. Das gelang ihnen auch von Beginn des Spieles an, weil sie dizipliniert die Angriffe der Eisbären abwehrten und geduldig auf ihre Chance warteten. In der 19. Minute war es dann jedoch DuPont, der eine Strafe gegen Abstreiter und die daraus resultierende Überzahl zum 1:0 nutzte.

Im Mittelabschnitt wurde der couragierte Auftritt der Nordhessen in Berlin schließlich belohnt, denn Drury überwand bei numerischer Überlegenheit Eisbären Nationalkeeper Jonas zum 1:1 (23.) und Robitaille sorgte ebenfalls im Powerplay in der 33. Minute für das zweite Tor der Huskies. Kurz vor Drittelende griff dann Schiedsrichter Rademaker mit einer unberechtigten Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Kassels Robitaille in seinem Strafmaß völlig daneben und sorgte so für die Wende im Spiel (40.), das die Huskies bis dahin erfolgreich geführt hatten.

Die Berliner, die überwiegend nur bei einem Mann mehr auf dem Eis gefährlich agierten, profitierten im letzten Drittel natürlich von der fünfminütigen Strafe gegen die Gäste und als dann auch noch Peterson auf die Strafbank musste, gelang bei 5 gegen 3 erneut DuPont der 2:2 Ausgleich (44.). Die Huskies nahmen die abermalige Umstellung ihrer Abwehr hin und zeigten einen aufopferungsvollen Kampf, doch bei abermaliger Unterzahl der Kasseler erzielte Fairchild die Führung der Gastgeber zum 3:2 (47.). In der 57. Minute legte Walker wiederum im Powerplay zum 4:2 nach und die Partie schien für die Hauptstädter gelaufen. Die Huskies aber gaben nicht auf. Trainer Kammerer nahm direkt nach dem letzten Treffer eine Auszeit und Daffner schaffte mit seinem ersten DEL-Tor den 3:4 Anschluss (58.). Am Ende half jedoch auch die Herausnahme von Goalie Gage den Kasselern nicht, für die trotz Einsatz und Willen bis zum Umfallen gegen den Tabellenersten und den Schiedsrichter ein Sieg nicht mehr möglich war

Eisbären Berlin - Kassel Huskies 4:3 ( 1:0, 0:2, 3:1)

Tore: 1:0 (18:03) DuPont (Walker Fairchild - 5:4), 1:1 (22:45) Drury - 5:4, 1:2 (32:51) Robitaille (MacLeod, Drury - 5:4), 2:2 (43:13) DuPont (Fairchild - 5:3), 3:2 (46:21) Fairchild - 5:4, 4:2 (56:47) Walker (DuPont - 5:4), 4:3 (57:28) Daffner (Acker)

Strafzeiten: Berlin 16 - Kassel 27 + 10 Peterson + Spieldauer Robitaille

Schiedsrichter: Rademaker (Krefeld)

Zuschauer: 5.000 (ausverkauft)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...

29-jährige Finne wechselt ins Ellental
Bietigheim Steelers verpflichten Finnen Teemu Lepaus

Der erste Neuzugang auf den Kontingentspielerpositionen für die Bietigheim Steelers ist perfekt – der 29-jährige Finne Teemu Lepaus wir in der kommenden Spielzeit fü...

Zweijahresverträge für die Talente
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Valentino Klos und Philipp Mass

Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Valentino Klos (22) und Philipp Mass (21) zwei Jungtalente jeweils mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Beide Spieler fallen un...

Trainerteam für die kommende Saison steht fest
Pierre Beaulieu wird Assistenzcoach der Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison komplementiert. Pierre Beaulieu wird als Assistenzcoach verpflichtet und wird an der Seite von Ku...

Slowenischer Nationalverteidiger bleibt in der Fuggerstadt
Augsburger Panther halten Blaz Gregorc

Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit Verteidiger Blaz Gregorc verlängert. Gregorc wechselte kurz vor Ende der Transferperiode in der abgelaufenen Saison in d...

Donnerstag 19:00 Uhr - der Torhüter der Eisbären Berlin im Live-Interview
Tobias Ancicka zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

Auch in diesem Jahr ging der DEL-Meistertitel nach Berlin. Die Eisbären krönten sich zum neunten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zum Champion und erwiesen sich erneut...

32-Jähriger bleibt
Daniel Weiß bleibt den Bietigheim Steelers treu

​Auch in der kommenden Spielzeit wird Stürmer Daniel Weiß für die Bietigheim Steelers in der DEL2 auflaufen. ...

Zwei Talente für die Adler
Adler Mannheim verpflichten Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner

Die Adler Mannheim haben mit Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner zwei junge, talentierte Spieler unter Vertrag genommen. Mühlbauer wechselt vom EV Landshut zum Ha...