Knackpunkt in Unterzahl

Ryan Bayda mit dem Treffer zum 5:2-Endstand - Foto: www.bayernpress.deRyan Bayda mit dem Treffer zum 5:2-Endstand - Foto: www.bayernpress.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zunächst erwischten die Gäste aber den besseren Start. "Wir hatten Respekt vor Hannover und deren neuen Torhüter", erklärte Ice Tigers Coach Andreas Brockmann.

Das erste Tor erzielte aber trotzdem seine Mannschaft. Clarke Wilm nutzte in Überzahl ein Zuspiel von Greg Leeb. Auch der zweite Treffer ging auf das Konto der Gastgeber, als Blanchard nachstocherte.

"Eigentlich war das erste Drittel ausgeglichen, aber der 0:2-Rückstand gab uns eine große Hypothek für das restliche Spiel", analysierte Toni Krinner.

Hlinkas sehenwerter Rückhandtreffer brachte dann die Scorpions wieder in die Partie und bei doppelter Überzahl lag der Ausgleich mehrmals in der Luft. "Wir hatten 3-4 hochkarätige Chancen in diesem Powerplay, der Ausgleich war nicht unrealistisch", so Krinner.

Aber es kam anders, nachdem Nürnberg wieder zu viert war, traf Chouinard mit einem Direktschuss ins lange Eck. "Das war der Knackpunkt."

Für Andreas Brockmann ging dem Treffer aber unmittelbar vorher eine für ihn ebenso wichtige Szene voraus: "Clarke Wilm hat sich Kopf voraus in einen Schuss von Sascha Goc geworfen und diesen geblockt."

Wilm war es dann auch, der kurz darauf das 4:1 erzielte. Die Vorentscheidung.

"Nürnberg hat in den ersten zehn Minuten des Schlussabschnitts sehr stabil und gut in der Defensive agiert", fügte Krinner hinzu.

Erst ein abprallender Puck von Dzieduszycki landete sieben Minuten vor Schluss in Ehelechners Netz. Aber es wurde trotzdem nicht mehr spannend. Ryan Bayda krönte seine starke Leistung (3 Assists) letztendlich mit einem "empty-net"-Treffer zum 5:2-Endstand.

"Ich denke wir haben 60 Minuten sehr diszipliniert gespielt", lautete das Fazit von Andreas Brockmann. "Obwohl wir ein sehr schweres Restprogramm haben, ist unser Ziel ein Platz unter den ersten 6, keine Frage.,"


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...