Klostersee neuer Kooperationspartner der Panther

Der EHC Klostersee ist der neue Partner der Augsburger Panther. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Der EHC Klostersee ist der neue Partner der Augsburger Panther. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach vielen Gesprächen in den letzten Monaten konnten sich Hauptgesellschafter Lothar Sigl und die sportliche Leitung der Panther mit dem Präsidenten des Oberligisten EHC Klostersee, Alexander Stolberg, auf eine Kooperation einigen, die beiden Clubs einen sportlichen Mehrwert bieten soll.

Im Wesentlichen sieht die Kooperation vor, dass junge Spieler der Augsburger Panther in Klostersee Spielpraxis sammeln können, wenn sie in der aufgrund von Vollbesetzung im Panther-Kader nicht zum Einsatz kommen. Zunächst werden mit Andreas Farny und Maximilian Schäffler zwei junge Akteure für den EHC lizenziert, die sich über viel Eiszeit in allen wichtigen Spielsituationen weiterentwickeln sollen. Im Gegenzug sollen aber auch Talente des EHC Klostersee die Chance erhalten, sich über den Trainingsbetrieb der Panther für höhere Aufgaben zu empfehlen und DEL-Luft schnuppern zu können. Zudem wird Dennis Berger, der vor der Saison von den AEV-Junioren nach Grafing wechselte, als dritter Torwart lizenziert. Mit Larry Mitchell und Doug Irwin, die sich aus gemeinsamen Zeiten beim EC Peiting kennen, wird die Kooperation von zwei Trainern gelebt, die kongruente Vorstellungen haben.

„Junge und talentierte Spieler wie Andreas Farny und Maximilian Schäffler können nur besser werden, wenn sie ausreichend Spielpraxis sammeln. Beide Jungs sind fester Bestandteil der Augsburger Panther. Wenn sie bei uns aber nicht ausreichend Eiszeit bekommen, wäre dies schädlich für Ihre Weiterentwicklung. Deshalb ist es wichtig, dass wir mit dem EHC Klostersee einen Kooperationspartner an unsere Seite wissen, der die Spieler im Sinne des deutschen Eishockeys gemeinsam mit uns ausbilden“, so Panther-Coach Larry Mitchell.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!