Kevyn Adams: Ich liebe das Eishockey und bin froh in Düsseldorf zu spielen

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Einen besseren Einstand im Dress der DEG Metro Stars hätte

sich Kevyn Adams gar nicht vorstellen können. 3:2-Triumph gegen die Adler

Mannheim nach Penaltyschießen und gleich in seiner ersten Partie entwickelte

sich der NHL-Profi der Carolina Hurricanes zum Publikumsliebling an der

Brehmstraße. Mit einer engagierten Vorstellung kämpfte sich der Mittelstürmer

gleich in die Herzen der rot-gelben Fans. Grund genug mit Adams über seine

ersten Eindrücke in seiner neuen Heimat zu sprechen.


Hockeyweb: Erstes Spiel und gleich ein Sieg. Besser hätte es kaum laufen können?

Kevyn Adams: Es war einfach unglaublich. Es tat einfach gut, wieder auf dem

Eis zu stehen und zu spielen. Die ganze Mannschaft hat sehr hart gespielt und

gekämpft bis zum Umfallen. Leider haben wir einen Punkt unnötig abgegeben,

denn wir haben es versäumt das 3:1 zu machen.

Sie selbst hatten auch gute Chancen gleich im ersten Spiel einen Treffer zu

erzielen...

Das stimmt. Ich hatte vier gute Möglichkeiten, hatte ein wenig Pech im

Abschluss. Den Pass von Tore Vikingstad im ersten Drittel muss ich eigentlich

verwerten. Aber Critobal Huet im Mannheimer Tor hat fantastisch gehalten. Er hat

die Adler eh mit tollen Paraden alleine im Spiel gehalten.

Die Fans haben sie schnell ins Herz geschlossen und sie gefeiert. Wie war ihr

Eindruck von den Anhängern und der Atmosphäre?

Die Fans waren Klasse. Hier in Deutschland geht das Publikum jede Sekunde

mit und feuert sein Team an. Das ist in Amerika ganz anders. Das war heute nur

zu vergleichen mit einem Stanley Cup-Finale. Ich möchte nicht wissen, was hier

abgeht, wenn wir es in die Playoff-Runde schaffen.

Waren sie vor dem ersten Spiel nervös?

Eigentlich war ich viel zu aufgeregt, um nervös zu sein. Denn auf diesen

Augenblick habe ich lange warten müssen. Ich habe mich in den USA zwar körperlich

fit gehalten und war ab und zu auf dem Eis, doch Wettkampfpraxis kann man nicht

simulieren. Ich liebe das Eishockey und bin froh in Düsseldorf zu spielen.

Der Wechsel ging am Schluss sehr schnell über die Bühne. Fiel es schwer,

kurzfristig nach Europa zu gehen?

Ich habe mit meiner Frau Stacy gesprochen, da wir vor zwei Monaten Eltern

einer Tochter wurden. Doch sie merkte schnell, dass mir der Sport fehlte. Auf

der anderen Seite muss ich auch an die Zukunft denken. Im nächsten Jahr läuft

mein Vertrag in Carolina aus und die Gefahr ist groß, dass auch die nächste

NHL-Saison ausfällt, wenn sich die Parteien jetzt nicht einigen. Dann weiß ich

schon, was mich in Europa erwartet, kenne die größeren Eisflächen und den

Lebensstil. Das war ein wichtiger Grund zur DEG zu wechseln.

Gab es noch andere Angebote?

Ja. Aber ich war nach den Telefonaten mit Butch Goring überzeugt, dass die

Metro Stars die richtige Adresse ist. Denn die Spielart kommt meinem Stil

entgegen. Wir haben beide die gleich Eishockey-Philosophie. Und die ersten Tage

haben mich bestätigt. Wir haben tolle Jungs im Team, es macht Spaß ein Teil

davon zu sein. Ich will alles dafür tun, dass ich mehr als nur neun Begegnungen

für die DEG absolvieren darf.

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

DEL Hauptrunde

Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
6 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
0 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
2 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
4 : 0
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
8 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL