Kellerduell in Iserlohn – Anschutz-Duell in HamburgDEL-Spieltagscheck

Der nächste Sieg für die Freezers? - Foto © Ice-Hockey-Picture-24Der nächste Sieg für die Freezers? - Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Thomas Sabo Ice Tigers – Straubing Tigers

Nach zwei Siegen am letzten Wochenende wollen die Ice Tigers heute gegen den Lokalrivalen aus Straubing nachlegen. Die Gäste konnten am vergangenen Wochenende nur gegen die Schwenninger Wild Wings punkten und damit ihre Minikrise von drei Niederlagen in Folge beenden. Auch jetzt stehen die Chancen für die Niederbayern nicht gut, denn bei einem Blick in die Statistik zeigt sich, dass die Straubing Tigers die letzten sieben Duelle gegen Nürnberg alle verloren haben. Des Weiteren haben die Franken vor kurzem den Vertrag mit einem ihrer Topscorer, Connor James, verlängert. All diese Fakten bringen Nürnberg bei HAMSTERbet.com lediglich eine Siegquote von 1,65.

Grizzly Adams Wolfsburg – Krefeld Pinguine

Fünf Siege aus zuletzt sechs Spielen bedeuten momentan Platz drei in der Tabelle der DEL für Krefelder. Lediglich gegen Nürnberg musste das Team von Rick Adduono mit 3:7 klein beigeben. Die Gastgeber aus der Autostadt Wolfsburg müssen sich mit einer Leistung von vier Siegen aus sechs Partien ebenfalls nicht verstecken. Allerdings gingen die letzten sechs Duelle der beiden Teams alle an die Pinguine. Dennoch liegt Krefeld bei den Buchmachern von Tipico nicht so „hoch“ im Kurs, wie es anzunehmen war. Für einen Sieg der Rheinländer sind bei 10€ Einsatz 27,50€ Gewinn fällig.

Hamburg Freezers – Eisbären Berlin

Vor wenigen Tagen verlängerte Hamburgs Nico Krämmer seinen Vertrag für zwei weitere Spielzeiten bis 2016. Dies wird ihm im Duell „Anschutz gegen Anschutz“ am Freitag noch einen zusätzlichen Schub an Motivation geben. Die Freezers sind derzeit mit zwölf Siegen aus 13 Spielen das Team der Stunde und durch kaum jemand zu stoppen. Ob dies den Eisbären Berlin gelingen wird ist fraglich, denn die Berliner sind zwar in der Lage gute Leistungen zu bringen, jedoch fehlt der Mannschaft von Jeff Tomlinson die nötige Konstanz. Auch die erste Begegnung dieser beiden Teams in der laufenden Saison konnten die Elbestädter für sich entscheiden. Der Wettanbieter HAMSTERbet.com sieht die Freezers ebenso leicht im Vorteil, denn bei einem Sieg gibt es als Gewinn nur 20,50€ bei 10€ Einsatz.

Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG

Der einzige Mann bei den Düsseldorfern, der zur Zeit mit einer Top-Leistung aufwarten kann, ist Torwart Bobby Goepfert, der zuletzt mit einer schon fast überirdischen Performance den Sieg der DEG gegen die Eisbären Berlin festhielt. Damit steht er in der Liste der meist gehaltenen Schüsse hinter Robert Müller (96) mit 77 Saves. Sonst gibt es für die Mannschaft vom Niederrhein nicht viel zu lachen. Zusammen mit dem nächsten Gegner aus Iserlohn liefern sie sich ein spannendes Duell um den letzten Platz in der Tabelle. Bwin gibt den Sauerländern mit einer Siegquote von 1,91 eine bessere Siegeschance als der DEG mit 3,00.

Augsburger Panther – Kölner Haie

Nachdem sich Köln bis dato von der übrigen Konkurrenz der Liga absetzen konnte, ist der Vorsprung nach einem -punktlosen Wochenende auf drei Zähler geschmolzen. Für Augsburg gab es hingegen drei Siege aus den vergangenen vier Partien. Zuletzt gelang ein Sieg im Derby gegen den Rivalen aus Ingolstadt. Die Haie mussten gegen München und Hamburg klein beigeben und wollen gegen die Schwaben wieder Punkte einfahren. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Aus den letzten vier Duellen mit Augsburg gab es drei Siege für das Team von Uwe Krupp. Dies scheint auch den Wettanbieter Tipico von einem Sieg der Haie zu überzeugen. Bei einem Einsatz von 10€ schütten die Buchmacher 21,50€ Gewinn aus.

EHC Red Bull München – Adler Mannheim

Vier der letzten fünf Begegnungen gegen München konnten die Adler aus Mannheim für sich entscheiden, zuletzt mit 9:0 vor heimischer Kulisse. Jetzt reist das Team von Harold Kreis zu den Red Bulls nach München, denen diese schmerzliche Niederlage sicher noch in den Köpfen stecken wird. Das Team von Pierre Pagé konnte am vergangenen Wochenende mit einem Sieg gegen die hochfavorisierten Kölner Haie für Aufsehen sorgen. Mannheim ging an den letzten beiden Spieltagen ohne jegliche Punkte vom Eis. Aus diesem Grund liegen die Red Bulls und die Adler bei HAMSTERbet.com beinahe gleich auf, was die Quoten auf einen Sieg anbelangt. Für München gibt es eine Quote von 2,45 und für Mannheim 2,20.

ERC Ingolstadt – Schwenninger Wild Wings

Beide Mannschaften hinken zur Zeit ein wenig ihrer Form hinterher. Lediglich ein Sieg aus den vergangenen sechs Spielen steht in Ingolstadt und Schwenningen zu Buche. Ingolstadt gelang am letzten Wochenende zumindest ein Sieg gegen das Schlusslicht aus Düsseldorf. Die Wild Wings gingen ohne jegliche Punkte aus. Auch in den zwei bisher ausgetragenen Duellen hatte das Team von Stefan Mair jeweils das Nachsehen. Die Buchmacher bieten für einen Sieg von den Schwarzwäldern einen Gewinn von 40€ bei 10€ Einsatz.


Jetzt die Hockeyweb-App laden!