Kein Gegentreffer am Wochenende - 2:0 gegen Ingolstadt

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine - ERC Ingolstadt 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)

Offensichtlich hatten die Fans ein Gespür für das, was sie am heutigen Sonntagabend erwarten

würde, denn trotz des 2:0-Auswärtserfolges in Hannover verloren sich gerade mal gut 3.000 Besucher in der Rheinlandhalle. Der 2:0-Sieg gegen die ohne ihren Topspieler Cameron Mann

angetretenen Oberbayern war kein Ruhmesblatt, mit welchem sich der Champion bedecken konnte.

Ein wunderschön herausgespielter Treffer, an welchem der komplette Yake-Sturm beteiligt war, ein

Schuss ins von Jimmy Waite verlassene Tor kurz vor Schluss, das war´s! Arbeitssieg ist wohl der

treffende Ausdruck, der vom ansonsten recht beredten Pinguin-Kapitän Steffen Ziesche benutzt

wurde. Zwischendurch verzeichnete man viel Leerlauf und zahlreiche Fehlpässe. Waren die Krefelder

etwa geschockt, weil Ingolstadt fast im gleichen Outfit einlief wie eine Woche zuvor die Hamburger,

gegen die es bekanntlich ein 0:5 gab? Wohl kaum; eher hatte die dezente Vorstellung etwas mit der

Grippe zu tun, die in der Pinguin-Kabine offensichtlich grassiert. Unter dem Strich bleibt

festzuhalten, dass Thomas Brandl das Comeback in einem Pflichtspiel nach monatelanger

Verletzungspause ganz gut gelang, obwohl er gegen Ende des Matches immer mehr abbaute, und

dass Robert Müller am ganzen Wochenende ohne Gegentor blieb. Was für die Tabelle zählt, ist der

Sieg und den hatten sich die Gelb-Schwarzen verdient.

Tore: 1:0 (5;18) Yake (Appel, Ziesche), 2:0 (58;30) Kelleher (Beaucage). - Zuschauer: 3.142. -

Strafminuten: Krefeld 6, Ingolstadt 10. - Schiedsrichter: Sander (Peiting).

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!