Kassel: Saggau erleidet Handverletzung

Schafft es Manuel Klinge?Schafft es Manuel Klinge?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sonntagnachmittag in der Lanxess Arena in Köln: Die letzten Minuten der Partie zwischen den Kölner Haien und den Kassel Huskies liefen, und die etwa 300 mitgereisten Fans der Schlittenhunde feierten ihre Mannschaft, die nach einer überzeugenden Leistung mit 5:1 in Führung lag, da bekam der Sieg doch noch einen bitteren Beigeschmack. Gegen Spielende erlitt Thorben Saggau eine schwere Handverletzung. Durch einen Stockschlag wurde eine Fingerkuppe an der rechten Hand abgetrennt. Der Husky-Stürmer wurde umgehend zur Behandlung in die Kölner Handchirurgie eingeliefert.

Bereits auf der Heimfahrt erreichte Trainer Richer die Diagnose. Befürchtungen, dass auch Knochen des Fingers verletzt wurden   bestätigten sich glücklicherweise nicht. Für Saggau bedeutet dies aber voraussichtlich eine vier- bis sechswöchige Pause. Trotz des personellen Ausfalls, möchten sich die Huskies aber nicht aus der Erfolgsspur bringen lassen. Deshalb haben die Verantwortlichen unmittelbar darauf reagiert und

Kontakt nach Crimmitschau aufgenommen. Der an den Zweitligisten ausgeliehene Stürmer Michael Christ, soll nun den Huskies-Kader wieder komplettieren.