Kassel Huskies: Englbrecht geht, Richer kommt!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kassel Huskies und ihr Trainer Bernie Englbrecht haben

sich am heutigen Morgen in gegenseitigem Einvernehmen getrennt. Neuer Trainer

des DEL-Clubs ist Stephane Richer, der im vergangenen Jahr mit den Mannheimer

Adlern bis ins Finale um die deutsche Meisterschaft gelangt war.

Huskies-Geschäftsführer Rainer Lippe bedankte sich bei Englbrecht für die

geleistete Arbeit. Er habe die Huskies im Sommer vergangenen Jahres in einer

schwierigen Situation übernommen und einen wesentlichen Beitrag geleistet, eine

DEL-Mannschaft zusammenzustellen. Nachdem die Huskies nun aber kurz vor

Saisonende auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht seien, wolle man die

Leitung des Teams jemandem in die Hände geben, der der Mannschaft neue

spielerische Impulse und neue Motivation vermitteln könne.

"Wir wollen nichts unversucht lassen, den 12. Tabellenplatz doch noch zu

erreichen," sagte Lippe.

Richer kommt heute nach Kassel, wird die Mannschaft aber erst nach einigen

Trainingseinheiten am kommenden Freitag in Köln betreuen. Chef an der Bande ist

heute im Spiel gegen die Eisbären Berlin Co-Trainer Fabian Dahlem, der auch

unter Richer Assistenztrainer bleibt.

Richer, Jahrgang 1966, war als Eishockeyspieler Verteidiger und absolvierte 27

NHL-Spiele und über 350 DEL-Partien für die Mannheimer Adler und die Frankfurt

Lions.

Foto (City-Press): Neuer Coach der Kassel Huskies - Stephane Richer