Kapitän Haskins verlängert vorzeitig bis 2017Grizzly Adams Wolfsburg

Tyler Haskins mit Manager Charly Fliegauf - Foto: EHCTyler Haskins mit Manager Charly Fliegauf - Foto: EHC
Lesedauer: ca. 1 Minute

Haskins, der beim EHC die Position des Centers bekleidet und seit der Saison 2010/2011 das Trikot der Grizzly Adams trägt, hat sich seit seinem Wechsel stetig weiterentwickelt. In bislang 145 DEL-Spielen gelangen dem US-Amerikaner 36 Tore und 85 Vorlagen. Nach seinem Wechsel von den Bridgeport Sound Tigers (AHL) zu den Grizzly Adams avancierte der Angreifer schnell zu einer der tragenden Säulen in der EHC-Offensive sowie zu einem absoluten Führungsspieler. Nachdem Haskins in der abgelaufenen Saison einer der Assistenten des Kapitäns war, hat er dieses Amt nun selbst inne und führt seine Mannschaft auf dem Eis an. Überaus beliebt ist der in Madison, Ohio, geborene Stürmer zudem bei den Fans der Grizzlys, die seine akribische Arbeit auf dem Eis sehr zu schätzen wissen.

Wie schon vor seiner letzten Vertragsverlängerung schlug der 27-jährige US-Amerikaner auch dieses Mal Angebote anderer Klubs aus der DEL und dem Ausland aus. Ein Indiz dafür, wie wohl sich Haskins in Wolfsburg und beim EHC fühlt. „Meine Frau Elisabeth und ich haben hier in Wolfsburg unser zweites zu Hause gefunden. Die Stadt, die Menschen, der Klub - für uns passt hier alles. Daher sind wir sehr glücklich, dass wir drei weitere Jahre hier verbringen können“, freut sich Haskins.

„Ohne Frage war dies für mich die wichtigste offene Personalie bei unseren derzeitigen Kontingentspielern. Sehr positiv für den Abschluss war sicherlich auch das persönliche Treffen mit seinem Agenten bei meiner Scouting-Tour in Nordamerika in der vergangenen Woche, bei dem wir viele Dinge vorbesprechen konnten und auch die Eckdaten fixierten. Tyler hat sich in den vier Jahren zu einem ganz wichtigen Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt und ist nicht nur aus diesem Grunde seit Saisonbeginn von uns zum Kapitän bestimmt worden. Sein vorbildlicher Einsatz und auch seine positive Ausstrahlung auf und neben dem Eis zeichnen ihn ganz besonders aus. Er ist ein unermüdlicher Kämpfer und verkörpert die Tugenden des Wolfsburger Eishockeys wie kein Zweiter“, kommentierte Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf die Vertragsverlängerung.

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!