Kampf um die Pre-Play-off-Plätze hat sich zugespitztDEL/51. Spieltag kompakt

Connor James brachte Nürnberg gegen Mannheim in Führung. Den Pre-Play-off-Platz haben die Ice Tigers sicher. (Foto: Angelo Bischoff - www.fotopuls.com)Connor James brachte Nürnberg gegen Mannheim in Führung. Den Pre-Play-off-Platz haben die Ice Tigers sicher. (Foto: Angelo Bischoff - www.fotopuls.com)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vier Mannschaften kämpfen noch um die letzten beiden Plätze, die Heimrecht im Viertelfinale bedeuten würden. Doch die größte Spannung findet im Kampf um die Pre-Play-off-Plätze statt. Nürnberg hat sein Ticket sicher, doch dahinter kämpfen fünf Mannschaften um die restlichen drei Plätze. Augsburg reicht ein Punkt, München und Straubing haben es selbst in der Hand, Hannover und Wolfsburg können es nicht aus eigener Kraft schaffen. Für Spannung am letzten DEL-Spieltag ist also gesorgt, wir freuen uns bereits jetzt darauf.

Spitzenreiter Adler Mannheim hat eine Vorentscheidung im Kampf um Platz Eins verpasst. Die Kurpfälzer verloren bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 0:2 (0:0, 0:1, 0:1). In einer sehr intensiven DEL-Partie brachte Connor James die Franken in der 38. Spielminute mit 1:0 in Führung. Jason Jaspers sorgte mit einem Powerplaytor für die Entscheidung – 2:0 (48.). Nürnberg hat sich durch den Sieg die Pre-Play-off-Teilnahme gesichert.

Einen wahren Festtag erlebte die Düsseldorfer EG, die das große rheinische Derby gegen die Kölner Haie mit 6:2 (2:1, 2:0, 2:1) gewann und den Domstädtern somit den möglichen Sprung an die Tabellenspitze verbaute. Felix Schütz hatte die Haie im 199. Rhein-Derby zwar mit 1:0 in Führung gebracht, doch danach fielen die Kölner völlig auseinander. Die DEG machte im 999. DEL-Spiel aus einem 0:1 ein 5:1. Colin Long (14.), Calle Ridderwall (18.), Drew Paris (30.), Justin Bostrom (32.) und Travis Turnbull (48.) trafen für die DEG. Daniel Tjärnqvist konnte zwar noch einmal verkürzen (51.), doch Justin Bostrom sorgte mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung (54.).

Einen ganz wichtigen Heimsieg feierte der EHC Red Bull München gegen die Eisbären Berlin. Mit 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) setzten sich die Hausherren gegen den DEL-Rekordmeister durch. Matchwinner für München war Routinier Klaus Kathan, der gleich zwei wichtige Treffer erzielte (7./39. – PP). Viktor Ekbom war der Torschütze des dritten Münchener Tores gewesen (53.). Darin Olver hatte für die Eisbären zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen (21.). Die Berliner müssen als Vierter um Heimrecht im Viertelfinale wieder bangen. München kann mit einem Sieg am Sonntag die Pre-Play-off-Qualifikation perfekt machen.

Weiterhin auf Heimrecht im Viertelfinale hoffen kann der ERC Ingolstadt, der sich mit 3:1 (2:1, 1:0, 0:0) gegen die Augsburger Panther durchsetzen konnte. Nur ein Punkt beträgt der Rückstand des ERCI auf Platz Vier. Jean-Francois Boucher brachte Ingolstadt in Führung (12.), aber Derek Whitmore sorgte in Überzahl für den 1:1-Ausgleich (14.). Dank eines Treffers von Derek Hahn lag Ingolstadt nach dem ersten Drittel mit 2:1 in Front (17.). John Laliberté entschied die Partie mit dem Treffer zum 3:1 in der 32. Spielminute. Augsburg braucht am Sonntag noch einen Punkt, um sicher in den Pre-Play-offs zu stehen.

Das brisante Duell in der TUI Arena haben die Straubing Tigers knapp mit 3:2 (0:1, 1:1, 2:0) bei den Hannover Scorpions gewonnen. Zum Helden wurde Tigers-Stürmer Blaine Down, der 59 Sekunden vor der Schlusssirene den 3:2-Siegtreffer für Straubing erzielte. Zuvor hatten Laurent Meunier (24.) und René Röthke (46.) jeweils die Führung der Niedersachsen ausgeglichen. David Sulkovsky (13.) und Martin Hlinka (32./PP) trafen für Hannover. Durch den Sieg verbesserten sich die Niederbayern auf Platz Zehn und haben es nun selbst in der Hand. Hannover rutschte hingegen auf Platz Elf ab und ist auf Schützenhilfe angewiesen.

Einen souveränen 5:1-Auswärtssieg (3:0, 1:0, 1:1) feierten die Grizzly Adams Wolfsburg bei den Iserlohn Roosters. Bereits nach 30 Minuten war die Partie beim Stand von 4:0 entschieden. Matt Dzieduszycki (11./PP), Greg Moore (16./PP), Aleksander Polaczek (18.) und Benedikt Kohl (30.) hatten für die deutliche Wolfsburger Führung gesorgt. Mark Bell sendte in der 50. Minute ein kurzes Lebenszeichen der Sauerländer, welches Robbie Bina postwendend beantwortete (51.). Trotz des Sieges hat es Wolfsburg am letzten Spieltag nicht selbst in der Hand sondern muss auf Patzer der Konkurrenz hoffen.

Top-Wettquoten, Statistiken und Infos
Spieltagsvorschau für den 27. Spieltag der DEL

Am Sonntag den 15.12. kommt es zum 27. Spieltag der DEL mit einigen spannenden Spielen. Besonders freuen dürfen sich die Fans auf die Final-Revanche zwischen München...

Shootout-Sieg in Ingolstadt
Brandon Buck entscheidet Derby für Nürnberg

Ausgerechnet der Ex-Panther sorgt mit zwei bemerkenswert cool verwandelten Penalties für die Entscheidung in einem rasanten bayrisch-fränkischen Derby....

3:0-Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfenden Tabellenletzten
Adler Mannheim mit Arbeitssieg gegen Schwenningen

Der Sieg der Adler Mannheim wird von einer schweren Verletzung des Schwenningers Thuresson überschattet. Johan Gustafsson mit drittem Saison-Shutout....

Verteidiger kam im Sommer aus Duisburg
Erik Buschmann verlängert vorzeitig bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit Verteidiger Erik Buschmann vorzeitig bis zum Ende der Saison 2021/22 verlängert. ...

"Keine einfache Entscheidung"
Stefan Ustorf und die Eisbären Berlin gehen getrennte Wege

Stefan Ustorf und die Eisbären Berlin gehen zukünftig getrennte Wege....

Französischer Nationalspieler bleibt zwei weitere Jahre
Grizzlys Topscorer Anthony Rech verlängert bis 2022

Den Grizzlys Wolfsburg ist es gelungen, den Vertrag mit ihrem Topscorer Anthony Rech (27) vorzeitig um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der französische Nationalspi...

Panther verpflichten Iserlohns Top-Scorer
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brett Findlay

Der Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters und war bei den Sauerländern der Topscorer....

Brandon Reid muss gehen
Trainerwechsel bei den Krefeld Pinguinen

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine reagiert und sich von Trainer Brandon Reid getrennt....

Bremerhaven gewinnt das Duell der Pinguine
Pinguins wieder siegreich in Krefeld

​Im Duell der Artgenossen gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bei den Krefeld Pinguinen. ...

Schlimme Nachrichten aus Köln
Trauer um Eishockey-Fan

​Der Spielabbruch in der Deutschen Eishockey-Liga vom vergangenen Sonntag wird noch trauriger. Wie die Kölner Haie auf ihre Facebook-Seite bekanntgeben, haben sich d...

Eisbären bangen um Abwehrduo
Einsatz gegen die DEG von Ramage und McKiernan fraglich

Die Eisbären Berlin empfangen am Donnerstag (12.12.) um 19:30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Der Einsatz der heute im Training fehlenden ...

Kanadier verstärkt bis Ende Januar 2020 den Kader der Redbulls
Justin Shugg kehrt zum EHC Red Bull München zurück

Rund acht Monate nach seinem letzten Pflichtspiel für Red Bull München kehrt Justin Shugg wieder zurück in die bayerische Landeshauptstadt....

DEL Hauptrunde

Sonntag 15.12.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Dienstag 17.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
EHC Red Bull München München
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Mittwoch 18.12.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL