Kai Hospelt vorübergehend aus dem Haie-Kader gestrichen

Kai Hospelt erzielte das zweite Tor im Spiel gegen Weißrussland. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Kai Hospelt erzielte das zweite Tor im Spiel gegen Weißrussland. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kai Hospelt wird am kommenden Wochenende nicht zum Kader der Kölner Haie gehören. Der 21jährige Stürmer hatte sich im Interview mit einer Boulevard-Zeitung über mangelnde Eiszeit beklagt und Trainer Doug Mason kritisiert. Der Haie halten ein derartiges Verhalten für inakzeptabel und strichen Hospelt vorerst aus dem Kader.

Bereits vor der Saison hatte es Unstimmigkeiten gegeben, weil Hospelt die Teilnahme am Trainingscamp der San Jose Sharks mit Hinweis auf den gleichzeitig stattfindenden DEL-Saisonstart  und seinen gültigen Vertrag bei den Haien verweigert wurde.

Wim Hospelt, Vater des 21jährigen und Kölner Spieler-Legende der 70er, trat derweil aus Protest gegen die Behandlung seines Sohnes als Vorsitzender des KEC-Sportbeirates zurück. Die vermeintlich normale Disziplinierungsmaßnahme entwickelte sich kurios, als einer anderen Boulevard-Zeitung nach eigenen Angaben plötzlich eine E-Mail vorlag, in der Kölns Geschäftsführer Götz Gessner seinen Kollegen Thomas Eichin aufgefordert haben soll, Hospelt zu disziplinieren. Nach Mitteilung der Haie hat es zum Thema Hospelt keine Mails zwischen Gessner und Eichin gegeben. 

Bei der sportlichen Leitung geht man nun davon aus, dass Kai Hospelt ab Montag wieder zum Kader gehört, wenn nicht weitere unvorhergesehene Entwicklungen eintreten. Es gehe den Kölnern lediglich um die Art der Kommunikation. Andere Spieler hätten ebenfalls Einladungen zu Trainingscamps in Übersee erhalten und nicht wahrnehmen können oder seien mit  ihrer bisherigen Rolle nicht einverstanden gewesen, hätten dies aber im Einvernehmen mit der sportlichen Leitung geklärt, statt Druck über die Öffentlichkeit auszuüben.

AB

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
6 : 5
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
6 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
1 : 6
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Mittwoch 14.04.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing