Kader fürs Slowakei-Spiel benannt

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das deutsche Nationalteam bestreitet zum Saisonauftakt am 3. September (Beginn 18.30 Uhr) ein Länderspiel gegen die Slowakei in der SAP Arena Mannheim. Klar, dass es ein Wiedersehen mit zahlreichen WM-Teilnehmern geben wird, denn 14 der 23 nominierten Akteure waren in Frankreich dabei. Alle zusammen wollen sich bei der nächsten WM in Russlands Hauptstadt Moskau wieder in der sogenannten A-Gruppe etablieren.

Bereits Mitte Juli haben Bundestrainer Uwe Krupp sowie seine Assistenten Ernst Höfner und Klaus Merk einen 35-köpfigen Kader zum Sommerlehrgang nach Füssen berufen. Krupp in der heutigen Pressemitteilung des DEB: „Es herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf. Jeder will bei der WM dabei sein. Die Grundlage dazu muss schon in den spielfreien Sommermonaten gelegt werden. In Mannheim wird sich dann das erste Mal zeigen, wer in diesen Wochen gut gearbeitet hat, fit ist und sich so für weitere Aufgaben in der Nationalmannschaft empfehlen kann.“

Für weitere Aufgaben empfehlen wollen sich auch die sieben Mannheimer, die mit Robert Müller, Martin Ancicka, Felix Petermann, Fabio Carciola, Marcus Kink, Tomas Martinec und Christoph Ullmann das größte Kontingent stellen. Gegen die favorisierten Slowaken, Weltmeister von 2002 und derzeit Weltranglistensechster, gab es in 32 Spielen bisher 10 Siege, 2 Unentschieden und 20 Niederlagen. Bereits beim Deutschland-Cup im November in Hannover könnten die Teams am Finaltag wieder aufeinander treffen. Ein erfolgreiches Spiel in Mannheim würde dazu sicherlich das notwendige Selbstbewußtsein geben.

Der deutsche Kader:

Tor: Müller (Mannheim), Kotschnew (Iserlohn)

Verteidigung: Ancicka, Petermann (beide Mannheim), Bader (Duisburg), Bakos (Ingolstadt), S. Goc (Hannover), Renz (Köln), Schauer (Nürnberg), Sulzer (Düsseldorf);

Sturm: A. Barta (Hamburg), Busch, Gawlik (beide Berlin), Carciola, Kink, Martinec, Ullmann (alle Mannheim), Fical (Nürnberg), Furchner, Gogulla (beide Köln), Hackert (Frankfurt), Seidenberg (Ingolstadt), Wolf (Iserlohn).


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wechsel vom Schweizer Erstligisten EHC Kloten
Saku Martikainen wird Co-Trainer der Düsseldorfer EG

Der neue Head-Coach Steven Reinprecht erhält mit dem Finnen Saku Martikainen einen erfahrenen Co-Trainer zur Seite gestellt....

21-Jähriger kommt von Eislöwen Dresden
Straubing Tigers verpflichten Torhüter Pascal Seidel

DEL-Klub Straubing Tigers will Torhüter Pascal Seidel zum nächsten Karriereschritt verhelfen....

US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...