Justin Papineau beendet endgültig seine KarriereAdler Mannheim

Justin Papineau (Mitte) im Freundschaftsspiel der Adler im Oktober 2010 gegen die San Jose Sharks. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Justin Papineau (Mitte) im Freundschaftsspiel der Adler im Oktober 2010 gegen die San Jose Sharks. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 15. Oktober 2010 prallte Adler-Stürmer Justin Papineau beim Auswärtsspiel der Adler in Ingolstadt so unglücklich in die Bande, dass er sich schwere Wirbelverletzungen zugezogen hat. Nach mehreren Operationen, Reha-Maßnahmen und weiterhin regelmäßig notwendigen Arztbesuchen hat der 32-jährige Kanadier nun gemeinsam mit seiner Familie beschlossen, die aktive Eishockey-Karriere offiziell zu beenden.

„Nach langen Monaten der Therapie, vielen Arztbesuchen und einigen Belastungstests habe ich mich dazu entschlossen, meine Karriere mit sofortiger Wirkung zu beenden. Ich werde nicht mehr als aktiver Eishockeyprofi aufs Eis zurückkehren, denn dazu ist der Schmerz, den ich jeden Tag verspüre, einfach zu groß. Ich habe in den letzten Tagen erneut einige Tests in Sachen Beweglichkeit und Belastungsfähigkeit bei Ärzten in Deutschland durchgeführt, die erneut keine deutliche Verbesserung gezeigt haben. Im Alltag hat sich meine körperliche Verfassung zwar etwas verbessert, doch an eine Rückkehr aufs Eis ist nach den Testergebnissen nicht mehr zu denken“, sagt Papineau in der Mannheimer Mitteilung, in der er sich auch bei seinen deutschen Clubs, den Adlern Mannheim und den Grizzly Adams Wolfsburg, bedankte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!