Justin Feser wechselt zum ERC IngolstadtNeuzugang für die Panther

Justin Feser erzielte den Siegtreffer für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance)Justin Feser erzielte den Siegtreffer für die Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 27-Jährige spielt seit 2017 in Deutschland. Zunächst ein Jahr bei den Krefeld Pinguinen, in den vergangenen beiden Spielzeiten in Bremerhaven. In bisher 151 DEL-Spielen gelangen ihm 96 Scorerpunkte (43 Tore, 53 Assists). In allen drei DEL-Saisons traf er zweistellig und durchbrach in den vergangenen beiden Jahren jeweils die 30-Punkte-Marke. „Ein deutscher Spieler der 17 Tore erzielt hat, das spricht für sich. Justin hat sich über die Jahre stetig weiterentwickelt und war in der vergangenen Saison von Anfang bis Ende ein Top-Sechs-Stürmer bei einem Top-Sechs-Team“, freut sich Sportdirektor Larry Mitchell über den Neuzugang. „Er ist eigentlich ein gelernter Center, hat aber die ganze Saison Außenstürmer gespielt. Das unterstreicht seine Vielseitigkeit und gibt uns gleichzeitig mehr Optionen.“

Beeindrucken kann Feser vor allem auch mit seiner Konstanz. In den vergangenen elf Spielzeiten war er stets einer der Top-Fünf Scorer seiner jeweiligen Teams. Seine Karriere startete der in Red Deer geborene Kanadier mit deutschem Pass bei den Tri-City Americans in der WHL. In der nordamerikanischen Juniorenliga absolvierte er 414 Spiele in denen er 403 Scorerpunkte sammelte. Zudem hält er mit 321 Spielen am Stück den WHL-Rekord. Nach sechs AHL-Spielen entschied er sich mit nur 21 Jahren für den Schritt nach Europa und wechselte zum Schweizer NLB-Team EHC Olten. In vier Jahren bei den Eidgenossen sammelte er 228 Punkte in 221 Spielen und war sowohl 2016 als auch 2017 Top-Scorer des Teams. „Justin ist ein guter Schlittschuhläufer und hat seine Qualitäten in der Offensive. Das i-Tüpfelchen ist zudem, dass er mit seinen 27 Jahren im besten Eishockey-Alter ist“, freut sich Mitchell.

„Ingolstadt passt aus meiner Sicht einfach sehr gut für mich und meine Familie. Wir freuen uns darauf. Seit ich in der Liga bin, hatte der ERC immer ein starkes Team. Ich will meinen Teil dazu beitragen, mein Spiel einbringen und der Mannschaft dabei helfen, so viel wie möglich zu gewinnen“, meint der 1,75 Meter große und 82 Kilogramm schwere Linksschütze und beschreibt sich selbst so: „Ich versuche immer in der Offensive produktiv zu sein, das ist wahrscheinlich meine größte Stärke. Gleichzeitig will ich aber in allen drei Zonen meinen Job gut machen.“

ERC Ingolstadt – Kader für die Saison 2020/21 (Stand: 19.03.2020)

Tor: Timo Pielmeier

Verteidigung: Fabio Wagner, Colton Jobke, Garret Pruden, Sean Sullivan, Simon Schütz

Angriff: Wayne Simpson, Tim Wohlgemuth, David Elsner, Hans Detsch, Mirko Höfflin, Samuel Soramies, Justin Feser

Die DEL am Freitag
Krefeld Pinguine setzen sich in München durch

​Der Freitagabend war in der Deutschen Eishockey-Liga für einige überraschende Ergebnisse reserviert....

Neuer Termin wohl im Dezember 2022
DEL Winter Game muss verschoben werden

​Das DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim muss erneut verschoben werden....

Vereinbarung mit SPORT1 endet
Telekom vergibt TV-Rechte für ausgewählte DEL-Spiele an Servus TV

Die Free TV-Spiele der DEL wechseln ab dem 05.12.21 den Sendeplatz. Die Deutsche Telekom intensiviert die Zusammenarbeit mit ServusTV und vergibt eine Sublizenz für ...

Die DEL am Dienstag
Schwenninger Wild Wings im Aufwind

​Lange klebten die Schwenninger Wild Wings auf dem letzten Platz der Deutschen Eishockey-Liga fest. Die Rote Laterne hatten die Schwarzwälder inzwischen an die Bieti...

Torhüter erhält Vertrag bis Mitte Januar
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Alex Dubeau

Die Nürnberg Ice Tigers haben auf die Verletzung von Ilya Sharipov reagiert und mit Alex Dubeau einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier erhält ...

Torhüter bleibt bis 2024
Niklas Treutle verlängert bei den Nürnberg Ice Tigers

Die Nürnberg Ice Tigers haben einen wichtigen Leistungsträger für zwei weitere Jahre an sich gebunden: Der gebürtige Nürnberger Niklas Treutle hat seinen Vertrag bei...

Die DEL am Freitag
Kölner Haie siegen in Mannheim – DEG rettet Heimspiel-Wochenende

​Die Kölner Haie spielen bislang eine gute Saison – und setzten am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga noch einen drauf. Der ERC Ingolstadt gewinnt Derby haushoc...

Die DEL am Freitag
Torspektakel in Köln – Bietigheim Steelers sind nun Letzter

​Eine fünfstellige Zuschauerzahl in Köln, wo 10.791 Fans das 7:3-Torspektakel gegen die Bietigheim Steelers sahen. Auch in Berlin kamen mehr als 10.000 Fans und über...

DEL Hauptrunde

Freitag 26.11.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Düsseldorfer EG Düsseldorf
3 : 2
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
3 : 4
Krefeld Pinguine Krefeld
Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 28.11.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg