John Ramage wechselt zu den Eisbären BerlinVerteidiger kommt aus Binghamton

John Ramage (rechts) wechselt zu den Eisbären Berlin. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)John Ramage (rechts) wechselt zu den Eisbären Berlin. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„John Ramage ist ein harter Arbeiter mit Führungsqualitäten“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Er wird Stabilität in unsere Defensive bringen und kann außerdem den Puck sehr gut bewegen.“

John Ramage selbst sagt: „Ich freue mich sehr auf Deutschland, speziell natürlich Berlin. Ich habe so viele gute Sachen über die Stadt gehört und noch bessere über das Team. Ich freue mich auf die kommende Saison!“

Ramage stammt aus St. Louis, erhielt einen Teil seiner Ausbildung im Nachwuchsprogramm von USA Hockey und spielte vier Jahre für das NCAA-Team der Universität von Wisconsin. 2010 wurde er in der vierten Runde von den Calgary Flames gedraftet. Er absolvierte zwei Spiele in der NHL und verbrachte den Rest seiner Profikarriere, in der er immer bei einem NHL-Team einen Zwei-Wege-Vertrag hatte, in der AHL, wo er 2016 die Meisterschaft gewann. Mit dem Team USA gewann er die Goldmedaille bei der U18-WM und bei der U20-WM Gold und Bronze.

Der neue Eisbären-Verteidiger wird die Rückennummer 55 erhalten und Ende Juli in Berlin erwartet.