Jimmy Roy bleibt ein Rooster

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jimmy Roy hat seinen Vertrag bei DEL-Club Iserlohn Roosters verlängert.

Er bleibt für zwei weitere Jahre am Iserlohner Seilersee. „Ich bin sehr

froh, dass es uns gelungen ist, mit Jimmy Roy einen der wichtigsten

Spieler dieser Saison mittelfristig an den Club zu binden“,

unterstreicht Roostersmanager Karsten Mende. Roy habe in dieser Saison

unter Beweis gestellt, dass er das kämpferische Herz des Teams sei.

„Sein Engagement und seine Persönlichkeit sind Vorbild für all unsere

Spieler“, so Mende weiter.


Auch Jimmy Roy freut sich über die vorzeitige Verlängerung seines

Vertrages. „Ich bin ein Mensch, der eine Heimat braucht, um sich wohl

zu fühlen“, so Roy. Iserlohn sei eine Heimat und ein guter Platz, um

auch in Zukunft sportlich Erfolg zu haben und mit der Familie zu leben.


Jimmy Roy ist im September 1975 in Sioux Lookout in der kanadischen

Provinz Ontario geboren worden. Trotz einer mehr als positiv

verlaufenen Universitätszeit an der Michigan Tech interessierte sich

kein NHL-Club für einen Draft. Trotzdem unterzeichnete Roy nach einer

guten Saison beim Team Canada, 1997 einen Profivertrag bei der Manitoba

Moose. Winnipeg ist seitdem seine Heimat. Insgesamt stand Roy neun

Spielzeiten dort unter Vertrag. Mit 603 Spielen ist er Rekordspieler

der Moose. In der vergangenen Spielzeit erzielte Roy in 62 Spielen neun

Tore und verbuchte 8 Assists.


Diese rein statistischen Angaben sind den Möglichkeiten von Jimmy Roy

allein allerdings nicht gerecht geworden. 2003 wurde der langjährige

Assistenzkapitän der Moose aufgrund seiner Leistungen abseits des Eises

zum „AHL-Man of the Year“ gewählt. Im Januar 2006 führte er die

kanadische Auswahl als „Captain“ ins AHL All-Star Team. Aufgrund seines

karitativen Engagements überreichte ihm die AHL nach der Saison 2002 /

2003 den Yannik Dupré Memorial Award für herausragendes ehrenamtliches

Engagement.


Nach Verteidiger Nico Pyka und den Stürmern Robert Hock und Michael

Wolf ist Jimmy Roy der vierte Spieler, der auch in der kommenden Saison

für die Iserlohn Roosters auflaufen wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Donnerstag 15.04.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing