Jim Boni deprimiert - 1:3 gegen Nürnberg

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

3.290 Zuschauer erlebten im Eisstadion an der Ingolstädter Jahnstrasse den Unterschied zwischen dem PlayOff-Aspiranten Nürnberg Ice Tigers und dem Abstiegskandidaten ERC Ingolstadt. Mit 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) standen die Hausherren am Ende trotz einer guten Vorstellung mit leeren Händen da. Anlass genug für Pantherdompteur Jim Boni, um festzustellen: „Es läuft nicht, es ist einfach schwer und deprimierend.“


Gerade mal zwei Tore erzielten die Ingolstädter in den letzen drei Partien, zu wenig, um in der DEL zu bestehen. An Möglichkeiten mangelte es im Heimspiel gegen Nürnberg nicht, aber die Gäste waren einfach den Tick cleverer. So mussten die Schanzer auch die Kritik von Ice Tigers-Manager Otto Sykora akzeptieren: „Ingolstadt hat nicht geduldig genug auf die Chancen gewartet.“


Vor allem im letzten Abschnitt, in dem das Spiel nach einem Zwischenstand von 1:1 aus den ersten vierzig Minuten (Tore: Groleau / Aab) entschieden wurde, erarbeitete sich der ERC kaum noch zwingende Torchancen. Mit den vielen Distanzschüssen war der überragende Nürnberger Schlussmann Marc Seliger, dem Trainer Mike Schmidt und Manager Sykora ein Sonderlob aussprachen, an diesem Abend nicht zu bezwingen. Nach der 2:1-Gästeführung durch den brandgefährlichen Vitali Aab behielt der Nationaltorwart die Nerven und strahlte die nötige Ruhe aus, obwohl und gerade als die Mannschaft durch die 5-plus-Spieldauerstrafen gegen Chris Luongo (36.) und Terry Yake (59.) nominell weiter geschwächt war. Mit einem Emtpy-Net-Goal versetzte Robert Guillet schließlich in der Schlussminute den Gastgebern den Todesstoß.


Der große Kader Ingolstadts mit der Vollstärke von acht Verteidigern (wobei Bares und Prommersberger nur die Bank drückten) und zwölf Stürmern erwies sich wie schon vor einer Woche gegen die Franken ebenso wenig als spielentscheidend wie die Überzahlgelegenheiten. Für den niedergeschlagenen Jim Boni blieb deshalb an einem düsteren und bitterkalten Sonntag-Eishockeyabend nur eine nüchterne Erkenntnis: „Die Spieler geben alle hundert Prozent, aber manche Leute sind einfach überfordert.

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

Interview mit dem Stürmer der Thomas Sabo Ice Tigers
Patrick Reimer: „Das Arbeiten macht aktuell Spaß“

​Am Freitag haben die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Die Nürnberger stehen nun auf Rang sechs der DEL-Tabelle. Nach dem Spiel haben wir u...

4:1-Erfolg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers
Red Bulls München weiter ohne Punktverlust

​Mit dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge gingen die Red Bulls München am Sonntag in das Derby gegen den Lokalrivalen aus Nürnberg. Die Mannschaft von Don Jackson...

Gegen Bremerhaven war mehr drin
Unverdiente Niederlage für Krefeld Pinguine

​Im Pinguin-Duell mussten sich die Krefeld Pinguine am Sonntag den Fischtown Pinguins Bremerhaven daheim mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben....

NHL Global Series
Chicago Blackhawks gewinnen gegen die Eisbären

Es war ein enges - und vor allem ein einzigartiges Event in der Berliner Area, das die Blackhawks für sich entschieden, auch weil Superstar "Johnny" Toews Präszizion...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 17.10.2019
Straubing Tigers Straubing
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL