Jaromir Jagr (46) zu den Eisbären Berlin?Nach Hockeyweb-Informationen hat der Vizemeister mit der NHL-Legende aus Tschechien verhandelt

Jaromir Jagr im Trikot seines Heimatklubs HC Kladno, dessen Eigentümer er ist. (picture alliance / Ludek Perina/CTK/dpa)Jaromir Jagr im Trikot seines Heimatklubs HC Kladno, dessen Eigentümer er ist. (picture alliance / Ludek Perina/CTK/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nein, das ist kein Aprilscherz, den wir Ihnen am 1. Mai auftischen. Die Eisbären haben Interesse an einer Verpflichtung von Jaromir Jagr. Das erfuhr Hockeyweb aus zuverlässiger Quelle. Nach seinem Aus in der NHL bei den Calgary Flames weilt der tschechische Eishockey-Gott derzeit in seiner Heimat.

Alter ist für die Eishockey-Legende nur eine Zahl. 46 Jahre ist der Superstar inzwischen alt. In Worten: Sechsundvierzig. Egal. Er macht weiter. Immer weiter. Obwohl die meisten der Mitspieler seine Söhne sein könnten. Schon vergangene Saison baggerte der Vizemeister an der Eis-Ikone. Damals scheiterten die Verhandlungen an einer Verletzung des Stürmers. Ob eine Verpflichtung sportlich sinnvoll ist, sei dahingestellt. Fakt ist aber, dass allein der Name die Halle voll machen würde, das Merchandising ob der Trikotverkäufe frohlocken könnte. Zudem ist Eisbären-Boss Luc Robitaille ein Freund  Jagrs, spielte mit ihm bei den Pittsburgh Penguins zusammen.

Allerdings vermeldet der HC Kladno auf seiner Website, dass der Altstar für die kommende Spielzeit im Kader des tschechischen Zweitligisten steht. Jagr ist Eigentümer seines Heimatklubs. „Der König ist zu Hause und wenn er gesund bleibt, wird er im Angriff eine große Verstärkung sein. Der Wunsch, den Verein in die Extraliga zu führen ist bei der 46-jährigen Legende groß“, schreibt der Klub. Kladno hatte vergangene Saison den Aufstieg in das Eishockey-Oberhaus Tschechiens verpasst.


Jagr ist in der Arbeiterstadt in Mittelböhmen und im Klub omnipräsent, nicht erst, seit er diesen 2011 übernommen hat. Er ist sozusagen der Eis-Heilige. Die Eis-Ikone hat sogar die Spielfläche seiner Arena vor vier Jahren von der größeren internationalen Variante  auf die kleinere NHL-Größe umgestellt. Jagr hatte auch während der NHL-Lockouts 1994-95, 2004-05 und 2012-13 für Kladno gespielt. „Ich denke, so etwas gibt es in Tschechien nicht. So können wir NHL-Stil spielen. Ich habe es auch für mich getan. So kann ich ein bisschen länger spielen. Es ist mein Team, also muss ich es tun. Das ist besser. Besser für die Fans. Mehr Torchancen und alles ist schneller, spannender. Es ist also mehr Action. "

Nun, eine NHL-Spielfläche wird man weder in Berlin, noch in der Deutschen Eshockey-Liga (DEL) extra für Jagr einführen. Superstar hin, Superstar her.      

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL