Jan Urbas hält den Fischtown Pinguins die TreueSlowenischer Nationalspieler bleibt in Bremerhaven

Jan Urbas bleibt in Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)Jan Urbas bleibt in Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance/CITYPRESS 24)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Urbas hat im bisherigen Saisonverlauf in allen Partien eindrucksvoll bewiesen, dass er neben seinen hohen spielerischen Fähigkeiten auch Verantwortung übernehmen kann und somit zu einem der wichtigsten Spieler im Kader der Fischtown Pinguins geworden ist. Trotz vieler Angebote aus der Liga hat sich der slowenische Nationalspieler für die Bremerhavener entschieden. Urbas: „Bei allen Facetten, die der Profisport mit sich bringt, hat für mich ein familiäres Umfeld einen sehr hohen Stellenwert. Hier in Bremerhaven habe ich alles gefunden, was für mich persönlich wichtig ist. Sportliche Herausforderung und Verantwortung sowie ein idealer Platz, um mit seiner Familie zu leben. Mehr Argumente waren für meine Entscheidung nicht notwendig.“

Urbas war zu Saisonbeginn als Wunschspieler der Offiziellen an den Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz gewechselt. Umso mehr freuen sich diese nun darüber, dass sie die Weiterverpflichtung des Olympia-Teilnehmers so früh in trockene Tücher legen konnten. Trainer Thomas Popiesch: „Jan ist groß, scheibensicher, schlittschuhläuferisch hervorragend ausgebildet und mit einem Riesenherz ausgestattet,  er soll der ersten Sturmreihe der Pinguins auch in der neuen Spielzeit die Gefährlichkeit verleihen, die notwendig ist, um in einer der stärksten Ligen Europas bestehen zu können.“

Mit 1,93 Meter und 100 Kilogramm hat der  am 26. Januar 1989 in Ljubljana geborene Stürmer im bisherigen Saisonverlauf nicht nur für die nötige Wasserverdrängung in der Offensive der Seestädter gesorgt, sondern auch entsprechend Akzente setzen können. Zweifelsohne darf Urbas in dieser Saison zu den „Entdeckungen der Liga“ gezählt werden.

Angreifer debütierte mit 30 Jahren in der NHL
Sturm-Kanone: ERC Ingolstadt holt Patrick Cannone

Sportdirektor Larry Mitchell schwärmt: Spieler mit hohem Eishockey-IQ....

Deutsche Talente sollen über die neue U20-Liga den Sprung in die DEL2 und schließlich die DEL schaffen
Kölner Haie und Löwen Frankfurt intensivieren Kooperation

Kommende Saison werden gleich mehrere Spieler zwischen den drei Stationen rotieren, um Spielpraxis zu sammeln....

US-Stürmer soll Führungsrolle übernehmen
ERC Ingolstadt verpflichtet Jerry D’Amigo

​Der ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Stürmer Jerry D’Amigo. Der 27-jährige US-Amerikaner kommt vom finnischen Erstligisten KalPa Kuopio. ERC-Sportdirektor Larry Mi...

Verteidiger erhält Madaisky einen Probevertrag bis zur Deutschland-Cup-Pause
Kölner Haie: Austin Madaisky kommt

Kanadier mit deutschem Pass spielte schon für die Straubing Tigers. ...

35-Jähriger stirbt nach Badeunfall
Ehemaliger DEL-Keeper Ray Emery tödlich verunglückt

​Ray Emery, 35-jähriger Ex-Keeper des DEL-Clubs Adler Mannheim, ist am Wochenende bei einem Ausflug in Kanada tödlich verunglückt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!