Jakob Mayenschein kommt zu den Augsburger PanthernU23-Spieler für die Offensive

Jakob Mayenschein wechselt vom EHC Red Bull München zu den Augsburger Panthern. (Foto: GEPA pictures/City-Press)Jakob Mayenschein wechselt vom EHC Red Bull München zu den Augsburger Panthern. (Foto: GEPA pictures/City-Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mayenschein stammt aus dem Nachwuchs des EV Landshut und steht seit der Saison 2016-17 in der Organisation der Red Bulls unter Vertrag. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler absolvierte für München bereits 58 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (zwei Tore und acht Assists) sowie 17 Partien in der Champions Hockey League (zwei Tore).

Viel Eiszeit und Verantwortung bekam der 1,81 Meter große und 83 Kilogramm schwere Linksschütze speziell in den Spielzeiten 2016/17 und 2017/18 beim Münchner Kooperationspartner SC Riessersee in der DEL2. Insgesamt bestritt Mayenschein in drei Jahren für den SCR 58 Spiele in der DEL2 (14 Tore und 14 Assists) und Oberliga (acht Tore und neun Assists).

Jakob Mayenschein nahm in dieser Woche auch am Sommercamp des „Top Team Peking“ der deutschen Nationalmannschaft teil. Diese Auswahl des DEB ist eine Perspektivmannschaft, die mit Hinblick auf die Olympischen Spiele 2022 jungen deutschen Spielern Spielpraxis und Wettkampferfahrung im internationalen Eishockey bringen soll.

Panther-Coach Tray Tuomie: „Wir bekommen mit Jakob Mayenschein einen hochtalentierten deutschen Stürmer für unser Team. Jakob kennt sowohl die DEL wie auch die CHL aus seiner Zeit in München und wird keine lange Eingewöhnungszeit benötigen. Wir sind froh, dass wir mit seiner Verpflichtung unsere Offensive sowohl qualitativ als auch quantitativ aufwerten können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“