Jack Combs entscheidet Spiel gegen die Fischtown PinguinsDEL kompakt

Jack Combs traf für die Iserlohn Roosters gegen seine alte Mannschaft aus Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance)Jack Combs traf für die Iserlohn Roosters gegen seine alte Mannschaft aus Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So konnte der neue Iserlohner Trainer Rob Daum einen Erfolg bei seinem Debüt an der Bande der Sauerländer feiern. Dabei hätte die Partie auch zugunsten der Norddeutschen ausgehen können. Zunächst hatte Cory Quirk die Gäste nach dreieinhalb Minuten in Führung gebracht. Doch Jack Combs, in der vergangenen Saison noch Topstürmer der Pinguins, glich die Partie nach gut 13 Minuten aus. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit. Nach nur acht Sekunden in der Verlängerung hätte Jason Bast die Partie entscheiden können. Nach einem Foul von Christopher Fischer trat Bast zum Penalty an, scheiterte aber am Pfosten. Zwar handelte sich Combs kurz darauf eine Strafzeit ein, doch auch das Powerplay ließ Bremerhaven ungenutzt. So ging es ins Penaltyschießen, das Combs für Iserlohn entschied. Ausgerechnet.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!