Iserlohner Defensive komplett

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihre Planungen für den Defensivbereich abgeschlossen. Manager Karsten Mende konnte die Verträge mit zwei nordamerikanischen Verteidigern unter Dach und Fach bringen. Von den Chicago Wolves aus der nordamerikanischen AHL wechselt der 28 Jahre alte US-Amerikaner Jon Insana an den Iserlohner Seilersee, von den Mannheimer Adlern stößt Andy Schneider zu den Iserlohn Roosters. „Wir sind mit den Ergebnissen unserer Recherchen zufrieden und überzeugt davon, zwei Spieler mit den richtigen Anlagen gefunden zu haben, die in unser Konzept passen“, so Manager Karsten Mende.

„Insana ist ein mehr als solide agierender Zwei-Wege-Verteidiger, der in Nordamerika bei allen ehemaligen Teams einen hervorragenden Eindruck hinterlassen konnte“, so Mende weiter. Der Mann aus dem US-Bundesstaat Michigan sei den Roosters insbesondere von seinen ehemaligen Trainern empfohlen worden. Cheftrainer Uli Liebsch freut sich besonders mit Insana einen rechts schießenden Spieler gefunden zu haben, der dem Team auch mit seiner Schussqualität von der blauen Linie helfen wird. „Seit dem Weggang von Brad Tapper hatten wir in diesem Punkt Bedarf, jetzt ist ein wichtiger Schritt getan“, so Liebsch weiter.

Insana begann seine Profikarriere 2002 bei den Trenton Titans in der nordamerikanischen ECHL. Trotz seiner erfolgreichen, vier Jahre dauernden Universitätszeit an der Michigan State University wurde der US-Amerikaner nie gedrafted, musste sich deshalb über die ECHL und die UHL in die zweithöchste nordamerikanische Klasse die AHL arbeiten. Insbesondere seine letzten drei Coaches in Grand Rapids, Houston und Chicago lobten Insana für seine defensive Stabilität und seine charakterlichen Eigenschaften. „Das Angebot der Roosters kam zur richtigen Zeit – ich glaube, dass ich meine defensiven Qualitäten in der DEL, einer Liga in der viele Freunde und Bekannte bereits ihre Erfahrungen gesammelt haben, unter Beweis stellen kann und hoffe auf eine erfolgreiche Saison mit den Roosters“, so Insana, der in der kommenden Woche zum Team der Roosters stoßen wird.

Andy Schneider kommt unter anderem auf Empfehlung des ehemaligen Iserlohner Mannschaftskapitäns und Co-Trainers Teal Fowler an den Seilersee. „Wir haben uns lange mit Teal über Andy unterhalten. Nach diesen und weiteren Gesprächen, außerdem zahlreichen Spielen, in denen wir Schneider auf dem Eis beobachten konnten, sind wir zu der Auffassung gelangt, dass er für uns ebenfalls auf der ihm zugedachten Position der richtige Mann sein wird“, so Manager Karsten Mende. Der 27-jährige Schneider stammt wie Insana aus den USA, wurde in Grand Forks in North Dakota geboren.

„Andy hat in Mannheim aber auch bei den Toronto Marlies unter Beweis gestellt, dass er ein hervorragender Teamplayer und ein sehr guter Zwei-Wege-Verteidiger ist“, unterstreicht Cheftrainer Uli Liebsch. Schneider sei sich nicht zu schade, für sein Team die Kleinigkeiten in der Defensive zu erledigen, verfüge aber über die Möglichkeiten mit einem guten ersten Pass und seiner Schuss-Qualität das Offensivspiel zu bereichern.

Schon in seinem ersten Universitätsjahr in North Dakota wurde Schneider vom aktuellen Stanley-Cup-Champion, den Pittsburgh Penguins, gedrafted (5#156) und unterschrieb dort nach seiner Ausbildung seinen ersten Drei-Jahres-Profivertrag. Über Portland kam Schneider in der vergangenen Saison zum Team der Toronto Marlies, wo die Adler Mannheim ihn entdeckten und in der vergangenen Saison nach Deutschland holten. Insgesamt siebenmal stand Schneider für die Adler auf dem Eis, verbuchte eine Plus/Minus-Bilanz von +4.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...