Iserlohn Roosters verpflichten Verteidiger Ryan Johnston Kanadier wechselt laut Hockeyweb Informationen an den Seilersee

Ryan Johnston im Trikot des schwedischen SHL-Teams Mora IK. (picture alliance / TT NYHETSBYRÅN | Andreas Hillergren/TT)Ryan Johnston im Trikot des schwedischen SHL-Teams Mora IK. (picture alliance / TT NYHETSBYRÅN | Andreas Hillergren/TT)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Iserlohn Roosters zuletzt innerhalb von nur wenigen Tagen drei 17-jährige Talente unter Vertrag genommen haben, verstärken sie sich zum Start der DEL-Saison nochmal mit einem erfahrenen Verteidiger. Ryan Johnston wechselt laut Hockeyweb Informationen in der kommenden Woche an den Seilersee. Der Kanadier ist der zehnte Neuzugang für die Roosters und soll die Abwehr durch seine Erfahrung verstärken. Zuletzt wechselte mit Torsten Ankert bereits ein weiterer erfahrener Verteidiger nach Iserlohn. 

Der in Sudbury geborene Kanadier schaffte über starke Leistungen bei der Colgate University sogar den Sprung in die NHL. Bei den Montréal Canadiens kam Johnston auf zehn NHL-Spiele in zwei Saisons. 

Ryan Johnston absolvierte in der vergangenen Saison 15 Spiele für die San Diego Gulls in der AHL und 4 Spiele für die Idaho Steelheads in der ECHL. Davor spielte der 28-Jährige bereits zwei Saisons in Europa. 2017-18 wechselte Johnston aus der AHL zu Luleå HF in die schwedische SHL. Dort kam der Rechtsschütze auf 11 Punkte in 36 Spielen. Am Ende der Spielzeit wurde der Kanadier dann zum HC Lugano ausgeliehen. Dort absolvierte Johnston ein Hauptrundenspiel und 17 Playoff-Spiele. In den Playoffs erzielte der Verteidiger zwei Tore und bereitete acht weitere vor. Nach den Playoffs in der Schweiz kehrte Ryan Johnston allerdings wieder nach Schweden zurück. Für Mora IK absolvierte er 50 Hauptrundenspiele und 5 Playoff-Spiele. 



Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...