Iserlohn Roosters vergeben letzte Mittelstürmerposition

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Club Iserlohn Roosters hat am Morgen die vierte und letzte

Mittelstürmerposition für die kommende Saison vergeben. Der Kanadier Pat

Kavanagh wechselt vom schwedischen Eliteligaclub HV71 Jonköping an den

Iserlohner Seilersee. Kavanagh ist  28 Jahre alt und unterzeichnete am Mittag

einen Jahresvertrag. „Pat Kavanagh ist ein sehr robuster, stabiler Spieler, der

uns helfen soll, unsere kraftvolle Spielweise auf dem Eis umzusetzen“, sagt

Roostersmanager Karsten Mende.

 

„Seine Aufgabe wird es sein,

gemeinsam mit seinen Flügelspielern, das Spiel der gegnerischen Topreihen zu

durchkreuzen“, so Mende weiter. Allerdings dürfe man auch nicht vergessen, dass

er auch ein solider Torschütze sei. „Pat hat in seinem letzten AHL-Jahr 20 Tore

geschossen und 23 weitere vorbereitet.“ Mende erwartet, dass Kavanagh, der aus

der kanadischen Hauptstadt Ottawa stammt, aber insbesondere seine defensiven

Aufgaben wahrnimmt.

 

Kavanagh startete seine Karriere bei

den Peterborough Petes in der kanadischen Juniorenliga OHL. 1999 unterzeichnete

der damals 20 Jahre alte Center seinen ersten Profivertrag bei den Vancouver

Canucks. Zwar hatten ihn zwei Jahre zuvor die Philadelphia Flyers im NHL Entry

Draft 1997 ausgewählt (2#50), sie transferierten aber seine Rechte an die

Kanadier. Aufgrund seiner guten Leistungen in der AHL und IHL wurden auch die

Canucks selbst auf ihn aufmerksam und setzen ihn in der NHL ein. Über die

Zwischenstation Ottawa Senators kam er 2005 zurück zu seinem Draftclub, den

Philadelphia Flyers, spielte sowohl im NHL-Team aber auch für die Phantoms in

der AHL. Insgesamt kam Kavanagh bislang auf 17 Spiele in der National Hockey

League.

 

In der vergangenen Saison wechselte

der Kanadier dann nach nur zwei Spielen bei den Phantoms nach Europa. Über den

finnischen Eliteligaclub aus Lappeenranta kam er nach Schweden, wo er für HV71

Jonköping auf Torejagd ging.

 

Kavanagh wird am 20. Juli in

Iserlohn erwartet und wird dann gemeinsam mit seinem neuen Team das Training

aufnehmen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!