Iserlohn Roosters unterliegen den Eisbären Berlin mit 0:6Ausfälle wiegen schwer

Die Iserlohn Roosters haben im zweiten Spiel gegen Berlin den Überblick verloren.  (Foto: dpa/picture alliance/RHR-FOTO)Die Iserlohn Roosters haben im zweiten Spiel gegen Berlin den Überblick verloren. (Foto: dpa/picture alliance/RHR-FOTO)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste zeigten gleich zu Beginn, wie ihre Zielsetzung für das Spiel aussehen würde und konnten bereits im ersten Drittel mit 2:0 in Führung gehen. Bitter war für die Roosters außerdem der Ausfall von Torsten Ankert kurz vor Ende des ersten Abschnitts. Der Kapitän versuchte es zu Beginn des zweiten Drittels nochmal kurz, aber es ging für ihn nicht weiter. Die Eisbären erhöhten auf 0:3 – spätestens jetzt war klar, dass für die Roosters in diesem Spiel nicht viel zu holen sein würde.

Iserlohn tat sich schwer Torgefahr auszustrahlen und so konnten die Eisbären das Ergebnis noch erhöhen. Personell wurde es sichtlich dünn bei den Roosters, die erneut auf Taro Jentzsch verzichten mussten und somit das Spiel mit nur drei Centern bestreiten konnten. Zudem handelte sich Joel Lowry Mitte des letzten Drittels noch eine Spieldauerstrafe für einen Check gegen den Kopf ein.

„Heute lief gefühlt alles gegen uns“, meinte ein enttäuschter Marko Friedrich nach dem Spiel. Am Samstag geht es für beide Teams in Berlin in das entscheidende dritte Spiel.

Tore: 0:1 (8:10) Ryan McKiernan (Zachary Boychuk), 0:2 (19:37) Ryan McKiernan (Marcel Noebels), 0:3 (23:45) Lukas Reichel (Marcel Noebels), 0:4 (45:17) Ryan McKiernan (Simon Després, Marcel Noebels), 0:5 (53:13) Simon Després (Frank Hoerdler), 0:6 (56:00) Sebastian Streu (Pierre Labrie)

Strafminuten: Iserlohn 35, Berlin 26.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...