Iserlohn Roosters fügen Red Bull München erste Niederlage zu - Freezers siegen im NordderbyDEL-Spieltag-kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Red Bull München muss seine erste Niederlage hinnehmen. Brooks Macek brachte in der 62.Spielminute den 2:1-Sieg seiner Iserlohn Roosters. Zuvor konnte Felix Schütz in der 48.Spielminute zumindest noch einen Punkt für den Tabellenführer sichern, denn zuvor hatte Macek schon einmal zugeschlagen und die Sauerläner in Führung gebracht.
Tore: 0:1 Brooks Macek (37:38/PP1), 1:1 Felix Schütz (47:09/PP1), 1:2 Brooks Macek (61:06)
Zuschauer: 2.560

Den ersten Sieg konnten die Hamburg Freezers einfahren. Im Nordderby gegen die Grizzly Adams Wolfsburg. Den Führungstreffer durch Jerome Flaake konnte zwar noch Wolfsburgs Tyson Mulock beantworten. Kevin Clark sicherte aber mit seinem Doppelpack die ersten drei Punkte.
Tore: 1:0 Jerome Flaake (10.56), 1:1 Tyson Mulock (25:18/PP1), 2:1 Kevin Clark (35:29), 3:1 Kevin Clark (59:13/ENG)
Zuschauer: 6.413

Die Adler Mannheim siegen ohne Probleme mit 4:1 in der heimischen SAP-Arena gegen die Kölner Haie. Daniel Richmond, Frank Mauer sowie Steve Wagner schossen die Gastgeber bis zum 3:0 in Führung. Der Kölner Ehrentreffer gelang Torsten Ankert, Marcus Kink traf aber letztendlich zum 4:1 ins verwaiste Kölner Tor.
Tore: 1:0 Daniel Richmond (9:14), 2:0 Frank Mauer (16:58/EA), 3:0 Steven Wagner (21:20/PP1), 3:1 Thorsten Ankert (45:19), Marcus Kink (58:26/ENG)
Zuschauer: 12.144

Spannendes Spiel auch in Schwenningen. Die Wild Wings konnten ihre Heimstärke weiter ausbauen uns gewannen mit 4:2 gegen die Augsburger Panther. Die Fuggerstädter hatten sich zwar bis zum Anfang des letzten Abschnitts bis auf 2:2 wieder herangearbeitet, im Schluss-Spurt hatten aber die Schwenninger Wild Wings den längeren Atem.
Tore: 1:0 Dan Hacker (4:27), 2:0 Ryan Caldwell (29:00/PP1), 2:1 Ivan Ciermik (33:05), 2:2 Brett Breitkreuz (43:27), 3:2 Kyle Greentree (55:50/PP1), 4:2 Dan Hacker (58:59/ENG)
Zuschauer: 3.356

Weiter auf ihren ersten Dreier müssen die Straubing Tigers warten. Zwar hielten die Niederbayern bei den Krefeld Pinguinen lange dagegen, im dritten Drittel konnten sich aber die Seidenstädter durch Tore von Andreas Driendl und Daniel Pietta den Erfolg sichern.
Tore: 1:0 Andreas Driendl (47:58/PP1), 2:0 Daniel Pietta (56:24/PP1)
Zuschauer: 3.363

Eine Niederlage musste auch die Düsseldorfer EG hinnehmen. Gegen Meister ERC Ingolstadt lag die DEG in der 11.Spielminute mit 0:3 zurück. Zwar reagierten die Gastgeber darauf mit zwei Toren durch Ken Andre Olimb und Bernhard Ebner, für den Ausgleich reichte aber der Atem nicht mehr.
Tore: 0:1 John Laliberte (4:58), 0:2 Aaron Brocklehurst (9:47/PP2), 0:3 John Laliberte (10:31/PP1), 1:3 Ken-André Olimb (39:19), 2:3 Bernhard Ebner (56:27/PP1)
Zuschauer: 4.480

MagentaSport Cup

Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
3 : 2
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Dienstag 08.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf