Iserlohn Roosters entscheiden zweiten Test gegen Köln für sichSauerländer gewinnen mit 3:1

Iserlohn Roosters Torhüter Andreas Jenike gegen die Kölner Haie. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Iserlohn Roosters Torhüter Andreas Jenike gegen die Kölner Haie. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Teams konnte nicht vollzählig in die Partie gehen: Bobby Raymond fehlte bei den Gastgebern, Sebastian Uvira und Kevin Gagné bei den Domstädtern. Bei den Haien kamen dafür mit Robin van Calster, der bereits im ersten Vergleich der beiden Teams zum Einsatz kam und eine gute Leistung bot, Michael Bartuli, Niklas Lunemann sowie Leo Hafenrichter gleich vier Junghaie aus dem DNL-Team zum Einsatz. Und Leo Hafenrichter ist mit 16 Jahren und rund viereinhalb Monaten der jüngste Hai, der jemals in der ersten Mannschaft eingesetzt worden ist. Der Verteidiger stammt aus Nürnberg, begann im Nachwuchs des EHC 80 und spielt seit 2019 für den KEC.

Beide Teams lieferten sich ein weitgehend ausgeglichenes Spiel, wobei die Gäste im ersten Abschnitt durchaus etwas mehr vom Spiel hatten, daraus aber nichts Zählbares machten – im Gegensatz zu den Roosters. Denn schon in der fünften Minute brachte Joe Whitney die Hausherren in Führung. Zu Beginn des zweiten Drittels hatten beide Mannschaften gute Gelegenheiten: erst Philip Riefers für Iserlohn, dann Lucas DuMont für Köln. Einen Treffer gab es aber erst in der 29. Minute – und bei doppelter Überzahl: Frederik Tiffels schlug für den KEC mit dem 1:1-Ausgleich zu. Dennoch hätte Iserlohn mit einer Führung in die zweite Pause gehen können: Brody Sutter kam aussichtsreich zum Abschluss, doch Haie-Goalie Justin Pogge hielt das Unentschieden mit einer bemerkenswerten Parade mit seinem Schläger fest.

Während die Haie auch zu Beginn des Schlussdrittels mit der eigenen Effektivität hadern mussten, schlugen die Roosters erneut zu – und das abermals durch Whitney, der einen Hinter-Tor-Pass direkt nahm und so Iserlohn mit 2:1 in Führung brachte (47.). Auch in Überzahl traf der KEC danach nicht, obwohl die Scheibe flüssig lief, doch die Roosters machten gut dicht – und zudem bot Andreas Jenike im IEC-Tor ein gutes Spiel. So machten die Sauerländer den Sack zu: Julian Lautenschlager vollendete einen 2:0-Konter zum 3:1 (56.).

Die Roosters sind am Sonntag ab 14 Uhr noch einmal im Testspieleinsatz: Kurzfristig haben die Iserlohner eine Partie gegen die Adler Mannheim vereinbart.

Tore: 1:0 (4:11) Whitney, 1:1 (28:54) F. Tiffels (5-3), 2:1 (46:38) Whitney, 3:1 (55:42) Lautenschlager. Strafen: Iserlohn 8, Köln 0.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...