Iserlohn ist die Nummer 1 im WestenDEL kompakt

Brooks Macek (Mitte) erzielte die 2:1-Führung für Iserlohn. (Foto: Imago)Brooks Macek (Mitte) erzielte die 2:1-Führung für Iserlohn. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kölner Haie – Iserlohn Roosters 2:4 (0:0, 1:2, 1:2)

Langsam wird es mehr als nur ein Fehlstart. Auch am siebten Spieltag bekleckerte sich der Vizemeister aus Köln nicht mit Ruhm und verlor gegen die Sauerländer, die – freilich mit einem Spiel mehr als die Konkurrenz – nun den dritten Rang einnehmen und damit aktuell vor Krefeld, Köln und Düsseldorf die erste Geige im Westen spielen. Iserlohn war am Donnerstagabend vor allem die effektivere Mannschaft, während es beim KEC trotz genügend Chancen nicht so recht klappen wollte. Die Haie gingen zwar in Führung, dann jedoch zogen die Gäste entscheidend auf 3:1 davon. Köln kam heran, aber ein Schuss ins leere Tor entschied die Partie endgültig.

Tore: 1:0 (29:04) Evan Rankin (Philip Riefers, James Johnson), 1:1 (30:18) Dylan Wruck (Collin Danielsmeier, Marko Friedrich), 1:2 (33:43) Brooks Macek, 1:3 (40:48) Brent Raedeke (Brooks Macek, Derek Whitmore), 2:3 (51:53) Marcel Ohmann (Torsten Ankert, Andreas Falk), 2:4 (59:39) Alexander Foster (Brodie Dupont, Jonas Liwing/ENG).
Strafen: Köln 6, Iserlohn 6
Zuschauer: 8045

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL