Interview mit Ian Gordon zum DEL-ALL-STAR-GAME

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich will die Nordamerikaner schlagen“, sagt Ian Gordon im Vorfeld des 11. DEL-ALL-STAR-GAMES, und das, obwohl er letztes Jahr noch für die Nordamerikaner auflief. Seit dieser Saison hat er jedoch die deutsche Staatsbürgerschaft und wurde prompt ins „Team Europa“ beim DEL-ALL-STAR-GAME berufen.

Seine Wahl zeigt, dass Gordon nicht nur in Frankfurt ein Liebling der Fans ist, sondern dass er auch in den anderen Arenen respektiert wird. Mittlerweile steht Gordon in seiner neunten DEL-Saison und absolvierte über 500 Spiele für die Schwenniger Wild Wings und die Frankfurt Lions. In dieser Zeit wurde er mit den Hessen einmal Meister (2003/2004) und nimmt in Berlin zum zweiten Mal am Schaulaufen der Stars teil.

Herr Gordon, Sie sind neben Rob Zepp von den Fans zum Torwart für Team Europa gewählt worden. Was bedeutet Ihnen die Nominierung?

Ich bin stolz, dabei zu sein und möchte mich erstmal bei allen Fans, die mich gewählt haben, bedanken. Es ist eine besondere Ehre, mit den besten Spielern der Liga an diesem Spiel in der brandneuen O2 World in Berlin teilzunehmen. Ich freue mich sehr darauf.

Was können die Besucher vom DEL-ALL-STAR GAME erwarten?

Der Spaß für die Zuschauer steht im Vordergrund. Wir haben an diesem Tag die Möglichkeit, unseren Sport ohne taktische Zwänge zu präsentieren. Es wird ein Spektakel für alle Besucher werden, für mich als Torhüter wird es natürlich ein harter Nachmittag. Ich muss damit rechnen, das eine oder andere Mal hinter mich greifen zu müssen. Und nichts mache ich weniger gerne.

Seit dieser Saison besitzen Sie die deutsche Staatsbürgerschaft und wurden prompt ins Aufgebot von Team Europa gewählt.

Richtig. Ich habe lange und intensiv darauf hingearbeitet. Ich fühle mich in Deutschland heimisch und wohl, ich verbringe elf Monate des Jahres hier. Ich spiele seit 2000 in der DEL und habe die rasante Entwicklung der Liga Jahr für Jahr mitbekommen. Termine wie das DEL-ALL-STAR-GAME sind eine willkommene Abwechslung zum Ligaalltag. Es ist schön, die Spieler der anderen Klubs in einer lockeren Atmosphäre zu treffen. Natürlich wollen wir Europäer die Nordamerikaner schlagen. Wir sind alle Profisportler und haben immer den Ehrgeiz gewinnen zu wollen. Bei einem solchen Spiel natürlich mit dem nötigen Augenzwinkern! (www.del.org)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!