Ingolstadt verpflichtet Scott Ferguson

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit der Verpflichtung von Verteidiger Scott Ferguson hat der

ERC Ingolstadt eine weitere Ausländerlizenz für die kommende Saison vergeben.

Der 34-jährige NHL-Routinier unterschrieb einen Einjahres-Vertrag bei den

Oberbayern. Ferguson bestritt in seiner Karriere 229 NHL-Spiele für Edmonton,

Anaheim und Minnesota. In der vergangenen Saison spielte er in der AHL bei den

Worcester Sharks.

„Scott ist mit seiner Erfahrung von über 200 NHL-Spielen eine Bereicherung für

unsere Defensivabteilung“, so Panther-Coach Ron Kennedy.


Der 1,85 Meter große und 89 Kilogramm schwere Verteidiger begann seine Karriere

in der WHL bei den Kamloops Blazers. Seinen ersten NHL-Vertrag unterschrieb

Ferguson als Free-Agent-Player im Juni 1994 bei den Edmonton Oilers, für die er

insgesamt fünf Spielzeiten unter Vertrag stand. 1997 stand der Kanadier mit dem

diesjährigen Calder-Cup Gewinner, den Hamilton Bulldogs, im Play-Off Finale der

American Hockey League (AHL).


Darüber hinaus wurde das Pokalspiel des ERC Ingolstadt vorverlegt. Das Derby in

Regensburg wurde nun auf Sonntag, den 26. August 2007 terminiert. Spielbeginn

ist um 18.30 Uhr.