Ingolstadt und München kooperieren

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Testspiel am 10. August beim EHC München startet der

ERC Ingolstadt in die Vorbereitungsphase für die kommende DEL-Saison.
Die

Panther und der traditionsreiche Eishockeyverein aus der Landeshauptstadt läuten

bereits im Vorfeld dieser Partie eine neue Zeitrechnung ein, denn beide Vereine

haben sich auf einen Kooperationsvertrag geeinigt. Dieser sieht vor, junge

deutsche Spieler behutsam aufzubauen und sie Schritt für Schritt an die Deutsche

Eishockey Liga (DEL) heranzuführen.
Besonders profitieren werden dabei die

jungen deutschen Spieler in den Reihen des ERC Ingolstadt, sie erhalten durch

die Zusammenarbeit der beiden Teams, neben den Spielen in der Deutschen

Eishockey Liga (DEL), auch Spielpraxis in der Zweiten Liga beim EHC München.



„Wir freuen uns mit dem EHC München einen starken

Partner in der Zweiten Liga gefunden zu haben“, so Sportmanager Stefan Wagner.

„Die Zusammenarbeit“, so Wagner weiter, „ist ein weiterer Mosaikstein einer noch

intensiveren Nachwuchsarbeit beim ERC Ingolstadt und ein Schritt in die richtige

Richtung.“
Auch auf Seiten des EHC sieht man der künftigen Zusammenarbeit

positiv entgegen: „Dies wird keine Kooperation sein, die nur auf dem Papier

lebt, sondern auf dem Eis. Die jungen Spieler auf beiden Seiten sollen davon

profitieren. Wir sind über jede Verstärkung aus Ingolstadt dankbar und unsere

Youngsters haben die Möglichkeit, DEL-Luft zu schnuppern“, so Christian Winkler,

Manager des EHC München.