Ingolstadt bleibt eine FestungIngolstadt - Mannheim 4:2

Viel Verkehr vor dem Tor der Mannheimer, von links nach rechts: Ronny Belle (Mannheim, Michael Waginger (Ingolstadt), James Sifers (Mannheim), Goalie Frederick Brathwaite (Mannheim) und Petr Fical (Ingolstadt). (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)Viel Verkehr vor dem Tor der Mannheimer, von links nach rechts: Ronny Belle (Mannheim, Michael Waginger (Ingolstadt), James Sifers (Mannheim), Goalie Frederick Brathwaite (Mannheim) und Petr Fical (Ingolstadt). (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor allem im ersten Drittel dominierten die Gastgeber fast nach Belieben und schossen sich jeglichen Auswärtsfrust von der Seele. Allerdings wussten die Panther aus ihrer optischen Überlegenheit und der Mehrzahl an guten Möglichkeiten kein Kapital zu schlagen und Tore zu erzielen. Mannheim aus der Verteidigung heraus mit wenigen Angriffen immer gefährlich, Marcus Kink und Christopher Lee mit Chancen für die Adler.

Was im ersten Durchgang fehlte, gab es im Mittelabschnitt umso reichlicher: Tore! Etwas überraschend die Mannheimer Führung in der 23. Minute, James Sifers mit dem Schuss auf Ian Gordons Kasten, der noch leicht abgefälscht unhaltbar im Winkel einschlug. Knapp eine Minute später drehten Prestin Ryan und Kris Sparre das Spiel. Zunächst der Pass von Ryan auf Sparre und der zuckt mit dem Schläger kurz in die Flugbahn des Pucks. Und nur 17 Sekunden später bediente Sparre seinen Mannschaftskollegen, der zur verdienten 2:1-Führung traf. Das Duell der Tabellennachbarn war nun ausgeglichener, die Adler durften nun auch agieren und zwangen Ian Gordon immer wieder zum Eingreifen in teilweise brenzligen Situationen. Der Ausgleich durch Frank Mauer ein astreiner Konter, Nicholas Dimitrakos mit einem Befreiungslupfer und Mauer hat als erstes die Übersicht und das nötige Glück.

Ausgeglichen ging es auch in den Schlussabschnitt,  in dem Tyler Bouck Denis Reul so wuchtig in die Bande checkte, das eine der Bandenscheiben darüber laut berstend zerbrach. Unbeeindruckt davon spielten beide Teams nun Eishockey der guten Art und schenkten sich nichts. Als Timmy Pettersson in der 50. Minute das 3:2 erzielte, verlieh das den Gastgebern scheinbar Flügel. Mit etwas Glück beim Pfostentreffer durch Dimitrakos (56.), Geschick in Unterzahl und jeder Menge Unterstützung durch einen Großteil der 4248 Zuschauer brannte nichts mehr an. Auch der vierte Treffer durch Thomas Greilinger ins leere Mannheimer Tor war verdient und umjubelt. Die Gäste sind zu spät ins Spiel gekommen und hatten ihre liebe Mühe mit dem robusten Spiel der Panther. Adler-Coach Harold Kreis vermisste vor allem die notwendige Intensität seiner Mannschaft.  Der ERC wiederum wurde für seine Mühen belohnt, ein Rückstand wurde egalisiert und die Führung dann nicht mehr aus den Händen gegeben. So kann man sich der nächsten Herausforderung stellen, dem „Angstgegner“ Krefeld am Sonntag.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...