Ingolstadt ausgeschieden - 3:5 in Spiel 7 gegen Hannover

Das Vorbereitungsprogramm des ERC IngolstadtDas Vorbereitungsprogramm des ERC Ingolstadt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Showdown in der Saturn-Arena. Während drei Halbfinalisten bereits feststanden, mussten Ingolstadt und Hannover am Dienstagabend den letzten verbleibenden Playoff-Teilnehmer ausspielen. Und es begann nicht sehr erfreulich für die Hausherren.

Die Panther, bekannt für ihre guten Special-Teams, kassierten gleich bei der ersten Unterzahl das 0:1. Bereits in der zweiten Minute konnte Steve Guolla nach einem Traumpass von Brad Tapper aus spitzem Winkel einschießen. Jimmy Waite sah bei diesem Treffer alles andere als gut aus. Ingolstadt zeigte sich im weiteren Verlauf ungewohnt nervös und konnte selbst eine 5:3-Überzahl nicht nutzen. Die Scorpions verteidigten routiniert und sicher ihren Vorsprung, wobei vor allem Torwart Kidd herausragte.

Auch im zweiten Abschnitt konnten die Panther einige Powerplays nicht ausnützen. Es kam, wie es kommen musste: In der 27.Minute waren die Gäste in Überzahl und trafen unter gütiger Mithilfe von Waite zum 2:0. Der Ingolstädter Torwart schob sich den Puck mit dem Fuß selbst ins Tor. Die rund 4000 Fans ahnten Schlimmes, da machten die Panther mit einem Doppelpack das Spiel doch noch einmal spannend. Innerhalb von zwei Minuten trafen die beiden Oldies Goodall und Oswald jeweils im Nachschuss in das Gehäuse der Scorpions. Gäste-Trainer Gaudet nahm daraufhin eine Auszeit, um sein Team nach diesen beiden Einschlägen wieder zu beruhigen. Mit Erfolg, man ging mit einem 2:2 in die zweite Pause.

Und der letzte Abschnitt begann mit einem Schock für die Panther. Erneutes Powerplay für die Scorpions, erneuter Fehler von Waite und Marray trifft zum 2:3. Beim Ingolstädter Goalie lagen daraufhin die Nerven blank. Er ließ sich gar zu einem Stockstich hinreißen. Vielleicht hätte ein rechtzeitiger Torwartwechsel die Panther vor dem Schlimmsten bewahrt.

Ingolstadt erholte sich vom Schock des erneuten Rückstandes nicht mehr. Armstrong traf kurz vor Schluss noch einmal den Pfosten. Green konnte mit einem Konter bei eigener Unterzahl gar das 4:2 erzielen. Keller verkürzte zwar nochmals auf 3:4 , aber erneut Green sorgte mit einem Schuss ins leere Ingolstädter Tor für die Entscheidung. Das war´s. Aus und vorbei für die Panther!

Die bessere Torhüterleistung und das effektivere Überzahlspiel der Scorpions gaben letztlich den Ausschlag für den verdienten Sieg der Gäste. Die Panther konnten in den Playoffs nie mehr an die Form der Vorrunde anknüpfen, als sie die DEL viele Wochen lang anführten.

Ron Kennedy war natürlich schwer enttäuscht vom Ausscheiden: „Der Sieg von Hannover ist verdient. Leider haben nicht alle Spieler in den Playoffs die optimale Leistung gezeigt.“

Tore:

0:1 (02.) Guolla (Tapper, Murray)

0:2 (27.) Murray (Goc, Guolla)

1:2 (32.) Goodall (Seidenberg, Holland)

2:2 (34.) Oswald (Jiranek ,Keller)

2:3 (44.) Murray (Lambert)

2:4 (58.) Green (Tapper)

3:4 (59.) Keller

3:5 (60.) Green (Tapper)

Schiedsrichter Looker

Strafen: Ingolstadt 20 - Hannover 20

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

Interview mit dem Stürmer der Thomas Sabo Ice Tigers
Patrick Reimer: „Das Arbeiten macht aktuell Spaß“

​Am Freitag haben die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Die Nürnberger stehen nun auf Rang sechs der DEL-Tabelle. Nach dem Spiel haben wir u...

4:1-Erfolg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers
Red Bulls München weiter ohne Punktverlust

​Mit dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge gingen die Red Bulls München am Sonntag in das Derby gegen den Lokalrivalen aus Nürnberg. Die Mannschaft von Don Jackson...

Gegen Bremerhaven war mehr drin
Unverdiente Niederlage für Krefeld Pinguine

​Im Pinguin-Duell mussten sich die Krefeld Pinguine am Sonntag den Fischtown Pinguins Bremerhaven daheim mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben....

NHL Global Series
Chicago Blackhawks gewinnen gegen die Eisbären

Es war ein enges - und vor allem ein einzigartiges Event in der Berliner Area, das die Blackhawks für sich entschieden, auch weil Superstar "Johnny" Toews Präszizion...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 17.10.2019
Straubing Tigers Straubing
5 : 1
EHC Red Bull München München
Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL