In der Schlussphase durchgesetzt

Sean O´Connor markierte den Siegtreffer für Augsburg - Foto: Daniel Fischer STOCK4press Sean O´Connor markierte den Siegtreffer für Augsburg - Foto: Daniel Fischer STOCK4press
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen großen Anteil am Erfolg beider Mannschaften hatten jeweils die Torhüter und dieses Duell war an diesem Abend sehr lange offen, bis schließlich der Augsburger Keeper als Sieger daraus hervorging.

Mit der Rückkehr von Justin Fletcher hatte sich die Situation der Panther in der Abwehr zumindest wieder etwas entspannt, hatte man den verbliebenen Verteidigern die hohe Belastung der letzten Wochen zuletzt doch deutlich angemerkt. Sergio Somma hätte bereits nach rund zwei Minuten für die Augsburger Führung sorgen können, doch schob er die abprallende Scheibe nur an den Pfosten. Ansonsten verstanden es die Haie durch gutes Stellungsspiel in der Anfangsphase recht gut, in ihrem Drittel die Kombinationen des Gegners zu unterbinden. Nach und nach wurde der Druck der Hausherren aber immer massiver und die Chancen häuften sich. Allerdings versäumten sie es, daraus auch Kapital zu schlagen. Da beide Seiten auch in Überzahl nicht erfolgreicher waren, ging es torlos in die erste Pause.

Der Mittelabschnitt begann ziemlich zerfahren, zum Teil auch, weil die Kölner die Scheibe häufig einfach nur aus ihrem Drittel droschen. Die Panther hatte zwar mehr Spielanteile, kamen aber zunächst auch zu weniger Chancen. Lediglich die Angriffsreihe Somma, Roloff und Trabucco sorgte öfter für Gefahr. Die Kölner Defensive stand meist sehr stabil, nach vorne passierte bei den Gästen aber nur wenig. Erst in der Schlussphase des Drittels bekam Panther-Goalie Tyler Weiman wieder mehr Arbeit, blieb aber jeweils Herr der Situation. 

Die Haie kamen besser aus der Kabine sorgten durch einen Pfostenschuss von John Tripp für ein Aufstöhnen der Panther-Anhänger. Doch nur kurz darauf dröhnte dann ihr Jubel durch das Rund, denn Sergio Somma konnte Youri Ziffzer überwinden. Allzu lange hielt diese Führung allerdings nicht, denn etwas mehr als zwei Minuten später gelang Charlie Stephens auf der Gegenseite der Ausgleich. Nun war wieder mehr Leben in der Partie und die Zahl der Chancen nahm auf beiden Seiten zu. Auf Augenhöhe fand nun ein offener Schlagabtausch statt, in dem die Augsburger den Vorteil hatten, gut drei Minuten vor dem Ende eine Überzahl zu bekommen. Panther-Kapitän Sean O’Connor fackelte dann auch nicht lange und nutzte dies zur Entscheidung. Zwar nahm Uwe Krupp noch eine Auszeit und zeitweise auch seinen Torhüter vom Eis, vermochte damit aber am Ausgang des Spieles nichts mehr zu ändern.

Uwe Krupp (Köln): „Es war ein enges und kampfbetontes Spiel. Die Panther habe ein gutes erstes Drittel gespielt, danach sind auch wir besser ins Spiel gekommen. Später hatten wir dann die besseren Torchancen, doch Augsburg hat seine Möglichkeit in Überzahl eben genutzt. Für uns wäre mehr drin gewesen, als diese null Punkte.“

Larry Mitchell (Augsburg):  „In den ersten rund 35 Minuten  haben wir viel Druck ausgeübt, es aber versäumt, Tore zu schießen. Dennoch haben wir abgeklärt in unserem eigenen Drittel gespielt und nur wenige Torchancen zugelassen. Zu Beginn des letzten Drittels war Köln dann besser, die Entscheidung ist dann in Überzahl gefallen. Ich freue mich über die lautstarke Unterstützung der Fans, die wie ein siebter Mann für und agieren. Besonderer Dank gilt bei uns heute Justin Fletcher, der uns sehr geholfen hat und dem die lange Verletzung nicht anzumerken war.“ 


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....