Im Wechselbad der Gefühle

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bitteres Ende für die Frankfurt Lions.

Als musste der Fan der Löwen in den letzten zehn Jahren nicht genug

ertragen, steht nun sein Klub vor dem endgültigen Aus. Wie die Lions

am späten Mittwochabend selbst vermeldeten, werden sie für die

kommende Spielzeit von der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) keine

Lizenz bekommen. Zwar wird dies die DEL erst nach ihrer morgigen

Gesellschafterversammlung bekannt geben, aber von Seiten der

Frankfurter gilt dies bereits als Fakt.

Wechselhaft war die Geschichte der

Frankfurt Lions seit der Gründung der DEL. Waren die Hessen bis kurz

nach der Jahrtausendwende, bis auf zwei Ausnahmen, eher im Mittelfeld

der Liga angesiedelt, erlebten die Lions ihren sportlichen Tiefpunkt

im Jahr 2003, als sie ihre Play-down-Serie gegen die Schwenninger

Wild Wings verloren und als sportlicher Absteiger feststanden.

Allerdings scheiterte der Verbleib der Schwenninger damals an deren

leeren Kassen, sodass Frankfurt trotzdem weiter in Deutschlands

höchster Spielklasse verbleiben konnte.

Die kommende Spielzeit sollte dann das

Highlight in der Frankfurter Eissport-Geschichte darstellen. Nach

einem fünften Platz in der Vorrunde krönten sie dann im Finale ihre

phänomenalen Play-off-Spiele und wurden, fast genau ein Jahr nach

dem sportlichen Abstieg, Deutscher Meister.

Einen Schicksalsschlag mussten die

Frankfurt Lions im August 2008 hinnehmen, als ihr Mitbegründer und Haupteigner

Gerd Schröder nach einem Schlaganfall mit nur 49 Jahren verstarb.

Anscheinend der Anfang vom Ende. Denn obwohl die Zukunft als

gesichert galt, blieb knapp zwei Jahre später nur noch der Gang zum

Amtsgericht um ein Insolvenzverfahren aufgrund der Zahlungsunfähigkeit

einzuleiten, welches letztendlich das Aus bedeutete.

In unserer Galerie erlebt ihr noch einmal den schönsten Augenblick in der Klubgeschichte der Frankfurt Lions


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...