Igor Pavlov neuer Scorpions-TrainerHannover

Der neue Trainer der Hannover Scorpions, Igor Pavlov (Mitte), zwischen Sportdirektor Marco Stichnoth (links) und Stefan Wenck. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)Der neue Trainer der Hannover Scorpions, Igor Pavlov (Mitte), zwischen Sportdirektor Marco Stichnoth (links) und Stefan Wenck. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Monate dauerte die Suche, dann wurden die Verantwortlichen fündig. Der krisenerprobte Igor Pavlov soll in der kommenden Spielzeit 2012/13 das DEL-Schiff Hannover Scorpions in Zusammenarbeit dem dem vermutlichen, weil noch nichts unterschrieben, sportlichen Leiter Marco Stichnoth und Clubeigner Günter Papenburg in ruhige Gewässer führen.

Pavlov hatte zwar einige Konkurrenten, wie z.B. die ehemaligen Scorpions-Spieler Dan Lambert und Patrick Augusta oder auch den Schweden Niklas Sundblad, setzte sich jedoch im Endeffekt durch seine große Erfahrung bei den geforderten Eckpunkten (mit einem kleinen Etat und vielen jungen, hungrigen Spielern möglichst viel Erfolg zu haben) schließlich durch. Der Lette, der 1992 nach Deutschland kam, war als Spieler hauptsächlich für den EV Landsberg tätig, wo er als kongenialer Partner seines Landsmannes Oleg Znarok in Erscheinung trat. Nach einer eher ent-täuschenden Saison 2000/2001 beim DEL-Club Revier Löwen Oberhausen beendete er seine Karriere, um 2004 als Trainer des Zweitligisten Fischtown Penguins Bremerhaven wieder aufzutauchen.

Seine Eckpunkt-Erfahrung sammelte Pavlov ab 2007 bei seinen Stationen in Regensburg (2. Liga), Krefeld (DEL) und Köln (DEL). Zuletzt trainierte er den NLA-Ligisten Rapperswil Lakers, den er als Tabellenletzter übernahm, um mit ihm schließlich bereits in der ersten Play-Down-Runde den Klassererhalt sicher zu stellen.