„Ich möchte den Cup in den Händen halten“

Ulrich Maurer - Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.deUlrich Maurer - Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch in den Pre-Playoffs zeigte sich der wahre Uli Maurer: In zwei Partien erzielte er vier Punkte und war damit Topscorer bei den Münchnern. Dies setzte er in der Vorbereitung in den letzten Wochen fort und ist nun erneut Topscorer beim EHC München. Hockeyweb unterhielt sich mit ihm nach dem letzten Testspiel. Mit diesem Interview veröffentlicht Hockeyweb erstmals auch ein Video-Interview. Der Link ist auf dieser Seite unterhalb des Interviews zu finden.

Hockeyweb: „Kann sich ein Sportler im Sommer eine Pause gönnen oder lautet das Motto nach der Saison ist vor der Saison?"

Ulrich Maurer: „Nach der Saison hab ich erst einmal zwei Wochen so gut wie nichts gemacht, aber dann muss man sich als Sportler doch irgendwie bewegen und man fängt langsam mit den Grundlagen wieder an. Wir teilen unser Sommertraining immer in drei Teile auf: Aufbautraining, Kraft- und Ausdauertraining. Danach wird alles spezifisch aufs Eishockey ausgelegt mit Schnelligkeit, Sprint und Sprünge.“

Sie machen nun weiter, wo Sie vergangene Saison aufgehört haben und sind erneut der erfolgreichste Spieler beim EHC München. Wie erklären Sie sich das?

Zugute kommt mir natürlich das eine Spiel gegen Italien (3 Tore, 1 Assist) bei dem es für mich überragend gelaufen ist und zudem habe ich mit Eric Schneider und Martin Buchwieser zwei Mitspieler, die mir das Eishockeyspielen leichter machen. Da macht es mir riesen Spaß mit ihnen zusammen zu spielen.

Was sehen Sie als Ihr persönliches Ziel? Was ist Ihr Ziel mit dem EHC München?

Für mich gilt es diese Saison verletzungsfrei zu bleiben, da die letzten beiden Jahre nicht so überragend gelaufen sind. Ich möchte aber lieber nicht zurückdenken, sondern nur nach vorne schauen und ich hoffe, dass ich da weitermache, wo ich in der Vorbereitung aufgehört habe. Mit dem EHC München ist unser Ziel die Playoffs zu erreichen. Längerfristig gesehen wäre mein Ziel die Deutsche Meisterschaft zu holen und den Cup in den Händen zu halten. Ich war schon zwei Mal nah dran, aber ich denke das ist für die nächsten Jahre mein Ziel. Ich hoffe sogar, wenn wir jetzt geduldig sind und über die Jahre eine schlagkräftige Mannschaft stellen, mit dem EHC München.

Das weitere Interview ist als Video unter www.facebook.com/hockeyweb zu finden


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...