Ice Tigers: Wichtiger "Dreier" gegen Kassel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg und der blamablen Heimniederlage gegen Straubing im Rücken, stand für die Sinupret Ice Tigers gegen Aufsteiger Kassel viel auf dem Spiel. Beide Teams mussten verletzungsbedingt auf einige Leistungsträger verzichten, so dass beide Trainer nur mit drei Reihen agieren konnten.

Im Gegensatz zum Straubing-Spiel ließen sich die Ice Tigers allerdings den Druck nicht anmerken und begannen äußerst engagiert und schwungvoll. Schon nach 45 Sekunden spazierte André Savage ungehindert durch die Kasseler Abwehr - Schmidt und Wood sahen nur zu - und passte perfekt auf Grygiels Schläger - 1:0.

Auch im weiteren Verlauf des ersten Drittels kämpften und rannten die Ice Tigers deutlich mehr als zuletzt. Das wurde in der 9. Minute belohnt. Keller traf mit einem Flachschuss zum 2:0. Erst kurz danach waren die Huskies erstmals gefährlich. Ex-Tiger Tallaire vergab aber leichtfertig. Bis zur ersten Pause versäumten es die Ice Tigers weitere Treffer nachzulegen: Carter, Leeb und Barta scheiterten an Neu-Huskie Adam Hauser.

"Im zweiten Drittel haben wir einen Gang runter geschaltet und Kassel einen hoch. In dieser Phase hat uns Patrick Ehelechner mit ein paar unglaublichen Paraden im Spiel gehalten", analysierte Andi Brockmann nach dem Spiel.

In der Tat waren die Huskies nach Boisverts Powerplaytreffer dem Ausgleich nahe. "Wir haben danach viel Druck gemacht und hatten viele Chancen und viele Schüsse, aber Ehelechner war stark", so Kassels Trainer Stephane Richer, der vor allem Barteks Großchance (36.) nachtrauerte.

Im Schlussabschnitt fingen sich die Ice Tigers wieder und standen sicherer in der Defensive. Schon nach vier Minuten legte Periard das beruhigende 3:1 nach. Sein Schuss fand mit Hilfe des Pfostens und Hausers Rücken den Weg ins Tor. "Danach war bei uns der Tank etwas leer", musste Richer hinterher bekennen.

Für seine engagierte Leistung belohnt wurde Björn Barta, der 74 Sekunden vor Spielende sogar den vierten Nürnberger Treffer erzielte. Das letzte Wort hatten allerdings die Huskies in Person von Hugo Boisvert, der das seltene Kunststück fertig brachte, eine Sekunde vor Spielende ins Tor zu treffen.

"Das hat mir leid getan für Patrick Ehelechner, der bis jetzt bei allen Einsätzen eine sehr gute Leistung zeigte und wahrscheinlich auch am Freitag spielen wird", so Brockmann über die aktuelle Torhütersituation bei den Ice Tigers. "Patrick ist einfach heiß zur Zeit und hat momentan die bessere Form. Cassivi nimmt das sehr professionell und freut sich für Patrick", so Brockmann weiter.

"Wir haben alles probiert, aber das war nicht gut genug. Nürnberg war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen", so Richers Schlusswort.

Tore:
1:0 (00.45) Grygiel (Savage)
2:0 (08.44) Keller (Polaczek, Barta)
2:1 (22.50) Boisvert (Leavitt, McNeil) 5:4
3:1 (44.04) Periard (King, Leeb)
4:1 (58.46) Barta (Polaczek, Keller)
4:2 (59.59) Boisvert (McNeil)

Strafen: Nürnberg 10 min. - Kassel 10 min.
Schiedsrichter: Kurmann
Zuschauer: 3068


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

Die DEL am Freitag
Eisbären Berlin erleiden Rückschlag im Kampf um die Playoffs

​Am 47. Spieltag wurde die Aufholjagd der Eisbären Berlin in Richtung Playoff-Ränge erstmal gestoppt. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge kassierte der Meister eine 3:...

Augsburg setzt sich in Frankfurt durch
Eisbären Berlin feiern vierten Sieg in Folge

​Die Augsburger Panther drehen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die Löwen Frankfurt noch zum Sieg. Die Eisbären Berlin feiern den vierten Sieg in Folge beim 4:1 gegen...

Rheinländer gewinnen mit 2:1
Düsseldorfer EG und Fischtown Pinguins Bremerhaven tauschen Tabellenplätze

​Die Düsseldorfer EG besiegt die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und übernimmt damit den fünften Platz von den Norddeutschen....

Die DEL am Dienstag
Kölner Haie drehen 0:3 gegen Iserlohn Roosters

​Mit dem 46. Spieltag biegt die DEL-Saison in das letzte Viertel der Saison ein. Somit wird auch der Kampf um die Play-off-Plätze immer heißer. Mit 3:0 führten die I...

Vorletzte Kontingentstelle besetzt
Verteidiger Carl Neill wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verpflichten mit Carl Neill einen kanadischen Rechtsschützen für die Verteidigerposition. Der 26-Jährige kommt vom slowenischen ICEHL-Cl...

DEB-Pokal der Frauen
ERC Ingolstadt sichert sich den Pokalsieg

​Am vergangenen Wochenende, 21. und 22. Januar, fand im Bundesstützpunkt in Füssen nach 2018 wieder das Final-Four-Turnier um den DEB-Pokal der Frauen statt. Hier si...

DEL Hauptrunde

Sonntag 29.01.2023
EHC Red Bull München München
4 : 5
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 1
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 5
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
2 : 1
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 5
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Löwen Frankfurt Frankfurt
2 : 5
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 02.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Freitag 03.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter