Ice Tigers vor dem Saisonstart: Vier Kapitäne

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gut gerüstet und im Gegensatz zu den Vorjahren ohne Verletzungssorgen blicken die Nürnberg Ice Tigers dem Saisonstart am kommenden Freitag gegen Vizemeister Köln entgegen. Auch der zuletzt angeschlagene Kevin Dahl wird ins Team zurückkehren und damit Trainer Greg Poss die Möglichkeit geben, aus dem Vollen zu schöpfen. Poss: "Alle sieben Verteidiger werden gleichermaßen zum Einsatz kommen." Auch auf der Torhüterposition ist die Entscheidung zumindest für die ersten beiden Partien gefallen. Frederic Chabot wird die Saison für die Franken eröffnen. Am Dienstag in Hamburg soll Neuzugang Alfie Michaud zu seinem ersten DEL-Einsatz kommen. Die Zusammensetzung der Sturmreihen steht ohnehin schon seit dem Mercure-Cup fest. Rechtzeitig zum Saisonstart haben nun auch die Ice Tigers ihre Mannschaftskapitäne öffentlicht bekannt gegeben: Vier Spieler werden sich gleichberechtigt Wochenende für Wochenende abwechseln und entweder das "C" oder ein "A" auf der Brust tragen. Dies sind Guy Lehoux, Kevin Dahl, Steve Larouche und Jürgen Rumrich. "Diese vier Spieler sind von Natur aus Führungspersönlichkeiten. Sie werden als Kapitän rotieren", erklärt Poss, der aber gleichzeitig klarstellt, dass "wir von allen Spielern Führungsqualitäten erwarten". Den Anfang am ersten Spielwochenende macht Steve Larouche, der von Rumrich und Lehoux assistiert wird.

Neuigkeiten gibt es auch in Sachen Yan Stastny: Der slowakische Youngster wird am Donnerstag Richtung Boston reisen und am Trainigscamp der Bruins teilnehmen. Die Ice Tigers haben bereits Kontakt zum Management des NHL-Clubs aufgenommen und sich weitgehend darüber geeinigt, dass "eine oder zwei Spielzeiten in der DEL gut für die Entwicklung" des Talents wären. Nach wir vor zeigen Poss und Manager Otto Sykora gesteigertes Interesse an der Rückkehr des Allround-Spielers, der aufgrund seiner Offensiv- und Defensivqualitäten gut in das Spielsystem der Franken passen würde. Sollte "nichts unvorhergesehenes, zum Beispiel ein überragendes Trainingscamp" dazwischen kommen, kann man von einer Verpflichtung ab dem 17. September ausgehen", aber unterschrieben ist noch nichts.

Am morgigen Donnerstag werden einige Ice Tiger Cracks zu einer Autogrammstunde im neuen Mercado-Einkaufscenter, das auf dem Gelände des alten Lindestadions morgen seine Pforten öffnet, erwartet. Auch eine Talkrunde mit Radio Charivari ist für 14 Uhr angesetzt. Eintrittskarten für die Partie am Freitag gegen Köln gibt es derzeit noch genügend, auch an der Abendkasse wird für alle Nachzügler noch ein ausreichendes Kontingent zur Verfügung stehen.