Ice Tigers verpflichten Lubomir Sekeras

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Zusammenstellung der neuen Ice Tigers-Mannschaft hat die sportliche Leitung nach Pascal Trepanier und Darren Haydar einen weiteren dicken Fisch an Land gezogen: Lubomir Sekeras verstärkt in der kommenden Saison 2004/2005 die Nürnberger Defensiv-Abteilung.

Sekeras kann einiges an Erfahrung aufweisen: Der

langjährige slowakische Nationalspieler – mit 156

Einsätzen Rekordhalter – vertrat sein Land beim

World-Cup 1996, war zuvor bei der B-WM 1995

dabei (bester Verteidiger und Mitglied des All-Star-

Teams) und er überzeugte bei fünf AWeltmeisterschaften

(2000 mit der Slowakei im

Finale). Sekeras zählte in den 90er Jahren stets zu den Spitzenkräften in der

tschechischen Extraliga (1997/1998 Top-Verteidiger der Liga) und er absolvierte in

den letzten vier Spielzeiten insgesamt 228 NHL-Partien.

Gleich in seiner ersten Saison in der besten Liga der Welt sorgte Sekeras für Furore.

80 Spiele bestritt er 2000/2001 für Minnesota, dabei erzielte Sekeras elf Tore und

verbuchte 23 Assists – 34 Scorerpunkte, für einen NHL-Verteidiger eine

ungewöhnlich hohe Ausbeute, die ihm in der internen Team-Gesamtwertung den

dritten Rang sicherte. Seine letzten NHL-Auftritte hatte Sekeras zum Abschluß der

letzten Saison 2003/2004, als er für Dallas verteidigte und in vier Spielen einen

Treffer und einen Assist verbuchte.

Otto Sykora, der Sekeras noch aus seiner eigenen aktiven Zeit persönlich kennt,

setzt deshalb nicht nur auf die Defensivkünste des Neu-Tigers: „Lubomir kann auch

unserer Offensive Impulse geben – und das erwarten wir auch von ihm." Sekeras

wird am 1. August seinen Dienst in Nürnberg beginnen und die Trikotnummer 77

tragen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...