Ice Tigers: Trainerentscheidung noch nicht gefallen

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigentlich - so hatte Geschäfstführer Norbert Schumacher letzten Donnerstag auf einer Pressekonferenz angekündigt - wollten die Nürnberg Ice Tigers am Dienstagabend auf einer Podiumsdiskussion mit den Fans den Nachfolger von Benoit Laporte vorstellen.

Da Wunschkandidat Bruce Cassidy, wie in einigen Medien berichtet, wohl abgesagt hat, wird es wahrscheinlich noch mindestens eine Woche dauern bis Sportdirektor Otto Sykora den neuen Übungsleiter vorstellen kann. Auch Ex-Coach und Nationaltrainer Greg Poss scheint weiter unter den verbliebenen Kandidaten zu sein.

Neben Fragen rund um die Interessen der Fans wurden auch einige Vertragsverlängerungen bekannt: Verteidiger David Cespiva sowie die Stürmer Greg Leeb, Scott King und Adrian Grygiel bleiben weitere zwei Jahre in Diensten der Ice Tigers. Bei Back-up Torhüter Patrick Ehelechner wurde die Vertragsoption für die nächste Spielzeit gezogen.

Neben den bekannten Abgängen von Dimitri Kotschnew (Spartak Moskau), Uli Maurer (Augsburg), Christian Laflamme (zurück nach Kanada) und Sean Brown (Klagenfurt) werden auch Ahren Spylo (NHL?), Colin Beradsmore und Alan Letang (beide sind in Hamburg im Gespräch) die Noris verlassen. Auch Rich Brennans Zeit in Nürnberg scheint abgelaufen, allerdings besitzt der Verteidiger noch einen Kontrakt für die kommende Saison, der erst aufgelöst werden muss.

Als Neuzugänge stehen bisher Brad Leeb (Ingolstadt), Roland Mayr (Augsburg) und Martin Anicka (Mannheim) fest. Allerdings sollen auch zwei Akteure der noch im Finale beschäftigten Eisbären Berlin zu den Ice Tigers stoßen. Darunter wohl auch Berlins zweiter Keeper Youri Ziffzer und ein deutscher Verteidiger.

Auch in der kommenden Spielzeit wird es wahrscheinlich kein Comeback von Stefan Schauer geben. "Im Moment ist er für die DEL nicht tauglich", urteilte Sykora über den Rekonvaleszenten, dessen Krankheitsgeschichte sich nun schon über eineinhalb Jahre hinzieht.