Ice Tigers: Tests gegen Schweizer Spitzenklubs

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Noch drei Punktspiele bestreiten die Nürnberg Ice Tigers - diesen

Freitag zu Hause gegen Mannheim, zwei Mal auswärts (29.1. Iserlohn,

3.2. Hannover) - und das Pokaltreffen in Mannheim am 31. Januar, bevor

die Deutsche Eishockey-Liga auf Grund der Olympischen Winterspiele in

Turin eine längere Pause einlegt.


Erst am Freitag, 24. Februar, geht es für die Noris-Cracks mit der

Schlußoffensive im Kampf um die Playoff-Plätze mit dem Heimspiel gegen

die Hamburg Freezers weiter (die Partie war ursprünglich für den 12.

März angesetzt, musste jedoch wegen einer Veranstaltung in der Arena

Nürnberger Versicherung vorverlegt werden).


Untätig werden die Ice Tigers in der Liga-Pause aber nicht sein, denn

es stehen drei Tests gegen Schweizer Topteams auf dem Programm. Am

Donnerstag, 16. Februar, treten Nürnbergs Puckjäger um 19.30 Uhr in

Füssen gegen den SC Rapperswil an (Tabellenvierter der Nationalliga A).


Drei Tage später am 19. Februar geht es auf die Reise in die Schweiz.

In Basel bezieht die Tiger-Meute für drei Tage Quartier, am 20. Februar

um 19.45 Uhr gastieren die Noris-Cracks beim aktuellen Schweizer

Spitzenreiter SC Bern (mit dem letztjährigen Nürnberger Top-Verteidiger

Pascal Trepanier), und am Tag darauf kommt es in Rapperswil (19.30 Uhr)

zu einem weiteren Vergleich mit dem SCR, bevor es anschließend wieder

zurück nach Nürnberg geht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!