Ice Tigers: Siegeswille belohnt - 2:1 gegen Köln

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt. Die Nürnberg Ice Tigers konnten

am Freitagabend den ersten Saisonsieg gegen die Kölner Haie feiern. Beim

2:1-Heimerfolg gegen die dezimierten Haie setzte sich letztendlich der größere

Siegeswille der Ice Tigers durch. Trotz der leider wieder einmal geringen

Zuschauerzahl (4712) entwickelte sich ein stimmungsvolles Eishockeyspiel mit

viel Intensität und Tempo. Nürnberg wollte endlich den ersten Sieg gegen

Köln, die Haie, deren Siegesserie erst kürzlich zu Ende ging, wollten nach

zuletzt zwei Niederlagen zurück in die Erfolgsspur.


Vor allem den Nürnbergern merkte man von Beginn den Siegeswillen an. Mit hartem

Körperspiel versuchte man den Haien früh den Schneid abzukaufen. Beide Teams

waren folglich mehr mit Zweikämpfen als mit Offensivaktionen beschäftigt. Auch

in Überzahl wollte bis dato nicht viel gelingen. Für die Haie war es lediglich

Dave McLlwain, der einmal brandgefährlich vor Labbé auftauchte, aber verzog

(16.). Für Nürnberg setzte Verteidiger Stefan Schauer das dickste

Ausrufezeichen. Sein beherztes Solo fand am Innenpfosten erst das Ende (18.).


Im Mittelabschnitt war es Greg Leeb, der den Bann brach. In Überzahl überwandt

er Oliver Jonas mit einem trockenen Schuss (25.). Zuvor hatte Bill Lindsay den

Führungstreffer auf dem Schläger. In Baseball-Manier scheiterte er aus kurzer

Distanz aber an Labbé. Nach Leeb's Treffer wurden die Ice Tigers passiver, ohne

jedoch in der Defensive nachlässiger zu werden. Erst kurz vor der zweiten Pause

war es erneut Lindsay, der in Überzahl aus dem Gewühl knapp scheiterte.


Auch im Schlussabschnitt zogen sich die Ice Tigers weiter zurück und warteten

auf die entscheidende Konterchance. Die Haie waren zwar optisch überlegen in

dieser Phase, aber erst ein schwaches Defensivverhalten von Michel Periard

ermöglichte den Gästen den Ausgleich. Ivan Ciernik konnte mit nur einer Hand

am Schläger von Periard verfolgt durch die Nürnberger Zone spazieren und auch

noch Labbé mit der Rückhand bezwingen. Aber auch das trübte die gute Stimmung

auf den Rängen nicht wirklich, die Ice Tigers kämpften verbissen zurück und

wollten diesen wichtigen Sieg. So war es Robert Döme, der in der 56. Minute

einen Flachschuss von Brennan zum 2:1 abfälschte. Das war der Sieg, auch wenn

die Haie in den letzten 103 Sekunden mit einem zusätzlichen Feldspieler für

Keeper Jonas noch einmal alles versuchten.


Für Hans Zach war diesmal das Glück auf der falschen Seite: "Es war das

dritte knappe Spiel gegen Nürnberg, zuletzt hatten wir zweimal mehr Glück,

diesmal waren es die Nürnberger. Wir hatten dann auch personell nichts mehr

zusetzten", analysierte Zach, der wegen Verletzungen und der U20-WM auf

insgesamt sieben Spieler verzichten musste. "Nürnberg hat aber auch eine

sehr gute Leistung gezeigt", so der ehemalige Bundestrainer weiter. Für

Benoit Laporte war der Sieg "sehr wichtig", vor allem, weil sein Team

endlich einen Weg gefunden hatte, die Haie zu schlagen. Auch in Hinblick auf die

Playoffs ein nicht zu unterschätzender Faktor, schließlich ist es durchaus

möglich, dass man sich in dieser Saison doch noch einmal gegenübersteht.


Tore:

1:0 (24.25) Leeb (Brennan) 5:4

1:1 (52.57) Ciernik (McLlwain, Roy)

2:1 (55.23) Döme (Brennan, Polaczek)


Strafen: Nürnberg 16 min. - Haie 16 min. plus 10 min. Kopitz und Boos

Zuschauer: 4712

Schiedsrichter: Minar (Slowakei)

3:4 nach Verlängerung gegen Nürnberg
Overtime-Niederlage für Red Bulls München

​Nach der Deutschland-Cup-Pause ging es für die Red Bulls München gleich mit dem Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers weiter. Die Red Bulls, die in der DEL zu Haus...

1:4-Niederlage bei den Grizzlys
DEG schlingert in Wolfsburg

Die Düsseldorfer EG ist nicht gut aus der Länderspielpause gekommen. Vor 2.227 Zuschauern unterlagen die Düsseldorfer im 18. Spiel der Saison mit 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)...

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

Der 19-jährige Angreifer wird zehn bis zwölf Wochen verletzt ausfallen
Valentino Klos fehlt den Adler Mannheim mehrere Wochen

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen auf Angreifer Valentino Klos verzichten. Der 19-jährige Förderlizenzspieler zog sich im Heimspiel geg...

Mannheim verliert 3:6 gegen Krefeld vor heimischer Kulisse
Krefeld stutzt Mannheim die Flügel

Die Krefeld Pinguine gewinnen überraschend in Mannheim. Starke Chancenverwertung ebnen den Sieg beim deutschen Meister, der eklatante Abwehrschwächen offenbarte....

DEL Hauptrunde

Sonntag 17.11.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL