Ice Tigers rocken gegen München erneut die ArenaErster Sieg am Derby-Wochenende

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wieder ein ausverkauftes Spitzenspiel in Nürnberg. Wieder ein Triumph über Meister München. Alle vier Saisonspiele der Hauptrunde haben die Ice Tigers damit gegen die Roten Bullen gewonnen. Besonders in Erinnerung: das spektakuläre Heimmatch vom 27. November, in dem die Gastgeber einen klaren Rückstand aufholten und am Ende mit 6:5 nach Verlängerung jubelten. Auch diesmal feierten die Ice Tigers und ihre Fans – erst auf dem Eis und den Rängen, später in der Arena-Kneipe. „Rock the house“ lautete das Motto im Tigerkäfig, das die Raubkatzen spätestens ab der Schlussphase wörtlich nahmen.

Von einer fränkischen und bayerischen Gemütlichkeit war die ganze Partie über nichts zu spüren. Temporeich begann das Derby, das sich, je weiter es fortschritt, immer körperbetonter wurde. Der Spitzenreiter aus der Landeshauptstadt spielte aggressiv, die Zweikämpfe wurden mit den Waffen eines Eishockeyspielers ausgetragen. Es wurde gestichelt, geschubst und an die Bande gecheckt. Für die nötige Abkühlung sorgten aber nur (relativ) wenige Strafen, die am Ende allerdings mit ausschlaggebend waren.

Wiedergutmachung zwischen den Pfosten

Leo Pföderls erlösender Anschlusstreffer (53.) fiel in Überzahl. Das 2:2 von Steven Reinprecht ebenfalls. Mit sechs Feldspielern glichen die Ice Tigers in der 60. Minute aus. Dass ein Powerplay aber auch nach hinten losgehen kann, bekamen die Ice Tigers, allen voran Keeper Jochen Reimer, noch vor ihrer Aufholjagd zu spüren. Frank Mauer hatte mit seinem Shorthander das zweite Gästetor (52.) erzielt. Doch lassen wir das. Denn dass ihm der Puck „blöd durchgerutscht“ ist, weiß der „Joker“. Außerdem konnte Jochen Reimer seinen Fehler im Penaltyschießen wiedergutmachen.

Kein einziges Mal musste der Nürnberger Goalie im Showdown hinter sich greifen. Sein Gegenüber Danny aus den Birken dagegen einmal. Philippe Dupuis’ Treffer genügte dem Tabellenzweiten damit zum Sieg. Auch Ice-Tigers-Neuzugang Rob Schremp durfte im Penaltyschießen ran, scheiterte aber. Dafür ergatterte der Mann mit der Nummer 44 am 44. Spieltag seinen ersten DEL-Scorerpunkt im Nürnberger Trikot.

Glückwunsch zum Sieg und „an Guadn!“

Ebenfalls einen Zähler hatten die Münchner auf dem Heimweg mit dabei. Doch der Punkt war nichts gegen das Gepäckstück, das Konrad Abeltshauser zuvor nach Nürnberg geschleppt hatte. Drei Kilogramm wog der bayerische Leberkas (auf Fränkisch: Leberkäs’), mit dem der Verteidiger seine Ehrenschulden bei Ice-Tigers-Kumpel Leo Pföderl einlöste. Anmerkung: Die beiden hatten vor der Partie vom 15. Januar um das deftige Schmankerl gewettet. Und da die Ice Tigers das Derby vor drei Wochen in München mit 2:1 gewannen, durften sich die Nürnberger den Fleischkoloss schmecken lassen. Genau die richtige Stärkung für Sonntag sozusagen. Denn da heißt es für die Wilson-Truppe erneut: Derby-Time! Die Augsburger Panther warten im Curt-Frenzel-Stadion auf die fränkischen Gäste, während die Roten Bullen den Ligakonkurrenten aus Düsseldorf empfangen.

Das Spiel im Überblick:

Tore: 0:1 (16.) Jaffray (Wolf, Regehr), 0:2 Mauer (SH; Boyle), 1:2 Pföderl (PP1; Reinprecht, Blacker), 2:2 Reinprecht (PP1; P. Reimer, Schremp), 3:2 Dupuis (PS)

Strafminuten: Nürnberg 6, München 10

Schiedsrichter: Brüggemann, Schukies

Zuschauer: 7.672 (ausverkauft)

Teilweise lustloses Kellerduell vor Minuskulisse
Krefeld Pinguine holen zwei Punkte gegen Schwenningen

​Vor 2790 Zuschauern gewinnen die Krefeld Pinguine mit 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Schwenninger Wild Wings. ...

München dreht die Partie im Schlussabschnitt und ist so gut wie Vorrundensieger
Später Sieg für München im Spitzenspiel gegen Mannheim

Mannheim führt bis zur 46. Minute mit 1:0, kassiert jedoch erst den Ausgleich und in der Schlussminute das 1:2. München erhöht die Schlagzahl zur richtigen Zeit und ...

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 1
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 2
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
3 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Sonntag 23.02.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL