Ice Tigers ringen Adler nieder

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn es bei 5:3-Überzahl nicht so recht klappen will, muss man seine Tore eben auf andere Weise erzielen. Wieder einmal brachten die Sinupret Ice Tigers selbst bei mehrmaliger doppelter Überzahl die Hartgummischeibe nicht im Netz des Gegners unter, dafür aber gleich zweimal mit einem Mann weniger auf dem Eis.

Die Unterzahltreffer von Adrian Grygiel und Michel Periard im Mittelabschnitt waren letztendlich ausschlaggebend für den ersten "big point" der laufenden Spielzeit. Bis dahin führten die Adler nämlich mit 3:1, obwohl die Ice Tigers vor allem im ersten Drittel zahlreiche Torchancen ungenutzt ließen. Das frühe 1:0 von Cole Jarrett beantworteten die Adler mit Toren von Francois Bouchard und Pascal Trepanier - bei doppelter Überzahl.

Als anfangs des zweiten Drittels der Ex-Nürnberger Trepanier sogar das 3:1 nachlegte, schien nicht mehr viel für die Ice Tigers zu sprechen, die sich unter der Woche vorgenommen hatten, endlich "ganz anders und disziplinierter" zu agieren als in den bisherigen Spielen. Aber weder Kinks große Strafe noch eine zweiminütige doppelte Überzahl wollten den erhofften Anschluss bringen.

Doch dann legten sich die Adler selbst zwei Eier ins Nest. Zunächst ließ man Grygiel ungehindert bei eigener Überzahl einen Konter fahren, dann durfte sich Periard zwei Sekunden vor der Pausensirene als Unterzahl-Torschütze feiern lassen - die Partie war wieder offen und hart umkämpft.

Jetzt waren die Ice Tigers tatsächlich ganz anders als im bisherigen Saisonverlauf. Unterstützt von den Zuschauern gelang mit viel Biss und ein wenig Glück Brian Swanson der wichtige Siegtreffer. Ein Dreier gegen Mannheim, genau das, was die bisher viel geschundene Ice Tigers Seele am nötigsten brauchte, war Realität.

Damit Trainer Andreas Brockmann nicht vollends zufrieden sein konnte, ließen die Ice Tigers in den letzten Minuten noch einmal 96 Sekunden bei doppelter Überzahl uneffektiv verstreichen.

Tore:

1:0 (01.02) Jarrett (Ancicka)

1:1 (06.28) Bouchard (Mauer, Abstreiter)

1:2 (09.32) Trepanier (McGillis, Hackert) 5:3

1:3 (22.57) Trepanier (McGillis, Methot)

2:3 (34.19) Grygiel (Cespiva, Ondruschka) 4:5

3:3 (39.58) Periard (King, Jarrett) 4:5

4:3 (52.41) Swanson (Fical, Ancicka)

Strafen: Nürnberg 16 min. - Mannheim 25 min. + 10 min. Bouchard + Spieldauer Kink

Schiedsrichter: Kurmann

Zuschauer: 5228

(Foto: Brian Swanson bejubelt seinen Treffer zum 4:3 by www.foto.hm)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

Die DEL am Freitag
Eisbären Berlin erleiden Rückschlag im Kampf um die Playoffs

​Am 47. Spieltag wurde die Aufholjagd der Eisbären Berlin in Richtung Playoff-Ränge erstmal gestoppt. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge kassierte der Meister eine 3:...

Augsburg setzt sich in Frankfurt durch
Eisbären Berlin feiern vierten Sieg in Folge

​Die Augsburger Panther drehen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen die Löwen Frankfurt noch zum Sieg. Die Eisbären Berlin feiern den vierten Sieg in Folge beim 4:1 gegen...

Rheinländer gewinnen mit 2:1
Düsseldorfer EG und Fischtown Pinguins Bremerhaven tauschen Tabellenplätze

​Die Düsseldorfer EG besiegt die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und übernimmt damit den fünften Platz von den Norddeutschen....

Die DEL am Dienstag
Kölner Haie drehen 0:3 gegen Iserlohn Roosters

​Mit dem 46. Spieltag biegt die DEL-Saison in das letzte Viertel der Saison ein. Somit wird auch der Kampf um die Play-off-Plätze immer heißer. Mit 3:0 führten die I...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 02.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
4 : 1
Straubing Tigers Straubing
Freitag 03.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 05.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter